Amerikaner für Kids

amerikaner03

Irgendwie habe ich meine Karriere in den letzten zwei Jahren zwischen Windeleimer und Milchfläschchen verloren. Versteht mich nicht falsch – ich liebe mein Kind über alles und möchte es für nichts auf der Welt wieder hergeben. Trotzdem wünsche ich mir manchmal die Unabhängigkeit der Zeiten ohne Kind zurück. Frei über seine Zeit verfügen zu können. Einfach so, ohne gleich eine ganze Batterie von Plänen B im Hinterkopf haben zu müssen, die im Falle eines Falles  eintreten. Krankes Kind, Kita geschlossen, Achsbruch am Kinderwagen oder sonstige unvorhergesehene Zwischenfälle. Wenn ich eine Sache gelernt habe, dann folgende: ja, mit Kind kann man Pläne machen. Nur sollte man wissen, dass diese zu 99,9% wieder über den Haufen geworfen werden müssen!

amerikaner01

So auch gestern. Seit Wochen bereitete ich mich auf einen Vortrag vor, den ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Physiotherapeutin hätte halten sollen. 40 Journalisten namhafter Zeitungen und Zeitschriften, die zur Produkteinführung einer speziellen Fußbürste der Marke Lancôme nach München geladen waren. Mit Hilfe meines Mannes hatte ich eine tolle PowerPoint Präsentation gebastelt, sowie ein kleines Fuß-Übungsprogramm zusammengestellt. Um 9h morgens hätte es losgehen sollen und rechtzeitig zur Kita-Schließung wäre ich zurückgewesen – eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Alltag! Hätte, wäre, könnte – nichts von alledem ist eingetroffen, denn ein hoch fieberndes Kind kam dazwischen. Dank eines Organisationstalentes, welches insbesondere berufstätige Mütter besitzen, habe ich es zumindest geschafft, meinen tollen Kollegen und Praxispartner für den Vortrag zu begeistern. Ich weiß nicht, was ich ohne Dich machen würde, Andi!!! Statt Vortrag hieß es also krankes Kind pflegen und bei Laune halten und das brachte mich auf die Idee etwas zu backen, was es bei uns zu Hause oft gab, wenn wir Kinder krank waren – Amerikaner! Schnell gemacht helfen sie fast immer, auch wenn sonst so gar kein Essen ins Kind hinein möchte. Und mit einem dicken Schokoguss sind sie gleichzeitig auch Nervennahrung für die Mütter!

amerikaner02

Zutaten für etwa 9 Amerikaner:

  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 100g Speisestärke
  • 2 Teel. Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2-3 EL Milch
  • Puderzucker oder Kuvertüre für die Glasur

amerikaner03 Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nacheinander die Eier unterrühren und die abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Vanillepuddingpulver vermischen und zur Butter-Eier-Mischung geben. Mit 2-3 EL Milch nur noch kurz verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben. Den Backofen könnt ihr schon mal auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.  Mit zwei Esslöffeln den Teig in Klecksen auf das Backblech setzen und die Oberfläche etwas glatt streichen. Ausreichend Platz zwischen den Teigklecksen lassen, da diese beim Backen noch aufgehen. Die Amerikaner etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen, abkühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguss oder Kuvertüre verzieren.


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Bohren und Der Club Of Gore: Neue Duftmarke
wallpaper-1019588
[Rezension] "Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!", Dylan Thuras/Rosemary Mosco/Joy Ang (Loewe)
wallpaper-1019588
Von der Wuhlheide nach New York und das Fahrrad, daß nirgends hinfährt. Das lief im November 2019!
wallpaper-1019588
Abgeschobene Asylanten haben in Deutschland 6 Millionen Euro Schulden