Always in Berlin – Mia Landorf und Max Crome

10259724_693794950677225_3937951177468141941_n Schwerenöter zum Verlieben

Kurzbeschreibung:
Tim Adler ist unwiderstehlich, ein Sexgott, ein Künstler der Liebe – meint er zumindest. Gemeinsam mit seinen besten Freunden Lilly, Emily und Nick betreibt er im Prenzlauer Berg das „Café Solo“. Weil er so schön Komplimente hauchen und tiefe Blicke verteilen kann, ist er der Lieblings-Barista der weiblichen Kundschaft. Doch der Charmeur lässt die Grazien gerne zappeln. Des nachts zieht er dann als „Major Tim“ durch die Berliner Clubs und erobert die Herzen der Einsamen.Als es ihm einmal nicht gelingt, sich stilvoll (und vor allem rechtzeitig!) aus den Gemächern einer „Königin der Nacht” zu verabschieden, nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Wird die Schöne zur Rachegöttin? Was hat es mit der kessen Journalistin auf sich, die kurz darauf in der Coffee Bar auftaucht und unbequeme Fragen stellt? Und wieso reagiert Kollegin Lilly plötzlich so zickig?Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 134 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B00JQUCM8S

Über die Autoren:
Mia Landorf, 29fünfachtel, schreibt, seit sie schreiben kann, liest alles, was ihr in die Finger kommt und schläft für ihr Leben gern. Hier schreibt sie allerdings unter Pseudonym. Im wahren Leben arbeitet sie als Redakteurin bei einer Frauenzeitschrift, wo sie die Sexkolumne betreut. Kein Scherz! Sie lebt mit ihrem Kater Klitschko in einem Städtchen außerhalb von München.

Maximilian Crome, 32, schläft auch für sein Leben gern, aber lieber nicht allein, träumt im Traum und im echten Leben von Traumfrauen, und wenn er keine findet, dann erfindet er welche. Hauptberuflich ist er Sportreporter bei einem Radiosender und wenn er gerade nicht quasselt, dann schweigt er auf seinem Segelboot.

Vielen Dank an Max und Mia, für dieses herzliche Rezensionsexemplar. Ich habe mein Osterwochenende mit Freude in Berlin im Café Solo verbracht.

Wer “Forever in Berlin” gelesen hat, hat die 4 hinreißenden Besitzer des Café Solo bereits kennengelernt. Diesmal geht es aber nicht um Prinzessin Lilyfee, sondern Schwerenöter Tim spielt die Hauptrolle.

Seine Unterhose musste also irgendwo in der Nähe des Esstisches gelandet sein. Bloß wo? Er bückte sich, um nach dem guten Stück zu fahnden – immerhin sein Rendezvous-Designer-Modell im Camouflage-Look für satte 50 Euro

Immer darauf bedacht, die Herzen der Berliner Frauen zu erobern, aber früh morgens einen eleganten Abgang zu machen, spielt Tim mit Vorliebe Bettenhopping. Doch selbst dem geübtesten Charmeur passieren Fehler.

Na, da haben Deine Eltern aber ziemlich daneben gegriffen bei der Namenswahl. Die Opernrolle kriegst Du jedenfalls nicht. Da müsstest du ungefähr doppelt so lange Beine haben und dunkles lockiges Haar.

Mit der kessen Journalistin Carmen hat Tim eine wunderbare Gegenspielerin gefunden, die ihm immer wieder zeigt, wo der Frosch die Locken hat.

Mia und Max hatten mich bereits nach dem ersten Buch komplett und konnten mit “Always in Berlin” die Bindung noch fester stricken. Ich kann mit stolzer Brust behaupten:

ich bin ein Fan von den beiden!

Der Schreibstil ist wunderbar heiter und gespickt mit Romantik- und Herzschmerz-Fäden. Man möchte das große B am liebsten gar nicht wieder verlassen. Wie bereits nach dem ersten Teil hätte ich mir noch viele Seiten mehr gewünscht. Dieses Buch zeigt einem die unterschiedlichsten Seiten der Protagonisten und bringt einen zum Nachdenken. Trotz der wenigen Seiten eine runde Sache, die viel anspricht, aber nichts offen lässt.

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

  • Lovers – Eden Bradley
  • MAMMON – Für Deine Sünden wirst Du büßen – Matthias Jösch
  • Die Wächter von Avalon: Die Prophezeiung – Amanda Koch
  • Bis du gehst – Mia Newman

Teilen mit:

  • E-Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Pinterest
  • Tumblr

Google+

Ni Cole Ni Cole