Alphonse Mouzon – Musiker mit vielen Facetten

Der amerikanische Schlagzeuger, Komponist und Produzent Alphonse Mouzon wurde am 21. November 1948 in South Carolina geboren.

1966 kam er nach New York, wo er zunächst am Broadway in dem Musical “Promises, Promises” spielte.

Kurz darauf begegnete er dem Jazzmusiker Gil Evans, was 1969 sein Schallplattendebüt zur Folge hatte.

Es schlossen sich Konzerte und Tourneen mit Musikern wie George Benson, Chubby Checker oder Anita O`Day an.

1970 gründete Moutzon zusammen mit Joe Zawinul, Wayne Shorter und Miroslav Vitous eine eigene Band – “Weather Report” schrieb Jazzrockgeschichte.

Nach weiteren Stationen wurde Mouzon beim legendären Jazzlabel “Blue Note” heimisch,

Dort war er bis 1975 tätig – insgesamt vier Alben entstanden bis dahin.

Mouzon´s nächste Station war dann das deutsche Label “MPS”, wo er von dem Jazzpapst Joachim Ernst Behrendt produziert wurde.

Zwischen 1978 und 1982 arbeitete der Künstler vor allem mit seinem Kollegen Herbie Hancock zusammen.

1979 machte der Musiker auch einen Ausflug in die Disco-Szene.

Nachdem Mouzon in den 1990er Jahren sein eigenes Plattenlabel gegründet hatte, betätigte er sich schliesslich auch als Schauspieler u.a. zusammen mit Tom Hanks 1996 in “That thing you do”.

Seine bislang letzte CD heisst “Angel face” und entstand 2011.



wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen