Alles, was du tust, tust du nur, um ein bestimmtes Gefühl zu fühlen

Alles, was du tust, tust du nur, um ein bestimmtes Gefühl zu fühlen

Gefühle sind doch wahrlich was Tolles, und auch wieder nicht. Gefühle von Liebe, Zuneigung, Freude und Glück gefallen dir doch oder? Gefühle wie Angst, Wut, Groll, Scham und Schuld versuchst du dagegen zu unterdrücken. Dennoch machen sie dein Leben aus. Oder besser! Du machst sie zu deinem Leben. Deine Gefühle, welche du dir selber machst, aufgrund deiner Erfahrungen und deiner Wahrheit, aus deiner Vergangenheit, gehören genauso zu deinem Leben, wie das Gefühl der Freude auch.

Erfahrungen kannst du fortlaufend neu machen und somit auch die Erfahrung von neuen, einzigartigen Gefühlen. Du bist frei zu entscheiden, wie DU in Zukunft auf deine Erfahrungen reagierst und mit welchen Gefühlen du diese erleben willst. Und so kann eine Mangelsituation dir unendlich viele Glücksgefühle bescheren. Du hast wie immer die Wahl.

Gefühle sind somit die Basis deiner Lebensgestaltung. Alles was du tust, tust du doch nur, um ein bestimmtes Gefühl zu fühlen. Die guten, wie auch die schlechten. Wenn es diese Unterteilung überhaupt gibt.

„Du bist deine Erfahrung. Darum solltest du mehr Erfahrungen machen. Bleib ständig auf dem Spielfeld Leben und bleib ein Abenteurer, Forscher, Liebender und Bruchpilot."

Kennst DU deine Sehnsucht nach dir selbst? Zu wissen, was nun die Besonderheit ist, was einem wirklich ausmacht. Einfach sich selbst wieder zu erinnern. Haben wir nicht alle diese Sehnsucht und doch spricht kaum jemand darüber. Denn dann würde man sich ja eingestehen müssen, dass es da noch etwas wirklich Großes gibt. Und das außerhalb der anscheinend realen Welt. Der Welt der Begrenzung, der Medien, der Politik, der Matrix.

Dennoch bist DU hier. Genau zu diesem Zeitpunkt. Hier, um an diesem Spiel teilzunehmen. Und du spielst das Spiel schon lange mit, seit deiner Kindheit. Selbst-Erinnerung, das treibt dich nun an. Freiheit ist dein neues Modewort.

„Die Sehnsucht nach Sinn und Freiheit - und somit der Sinn und die Freiheit selbst - ergeben sich nur aus der vorangegangenen Begrenzung." Klaus Konstantin

Nur die Existenz von Begrenzungen, Hindernissen und Widerständen lassen dich das Leben als sinnvoll gestalten. Durch die Begrenzung hindurch, durch den Widerstand, DURCHBRUCH!

Dein Leben ist eine Aneinanderreihung von Erfahrungen, die dich herausfordern, dich umfassender mit dem zu befassen, der DU wirklich bist. Und so gestaltet sich dein Leben wie ein Computerspiel, indem es immer weitergeht. Du springst buchstäblich von Level zu Level. Wie auch bei jeder Spiel - oder Castingshow im Fernsehen. Du bist der Kandidat deines Lebens und springt von einem Level zu nächsten.

Dabei gilt es dein verdrehtes Leben aus der Vergangenheit, deine kindliche Wunde und Prägung wieder und wieder zu durchleben. Durch den Schmerz, die Scham, Schuld und Angst. Der ganze Mist der Vergangenheit ist jetzt dein Dünger, dein Treibstoff und deine wahre Motivation. Sobald du die nächste Lektion ausgekostet hast, geht die Reise ins Unbekannte weiter und weiter und weiter.

Lass dich von deiner Neugier vorantreiben und schau, wohin sie dich trägt und verschaffe dir das Gefühl, das du haben willst endlich selbst.

RISKIERE & GEWINNE

DEIN MATTHIAS

Alles, was du tust, tust du nur, um ein bestimmtes Gefühl zu fühlen

wallpaper-1019588
EUROSONIC 2018: 20 MUSIKALISCHE LAST-MINUTE-TIPPS FÜR DAS FESTIVAL
wallpaper-1019588
Der große Frust bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
2D-Adventure „How to die in a Morgue“ – Interview mit Daniel Rottinger
wallpaper-1019588
Frequency Festival 2018: Wildes Potpourri am vierten Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Kensington Road feiern Platz 30 in den deutschen Album-Charts
wallpaper-1019588
Wie sich der Videospielmarkt in Österreich entwickeln wird
wallpaper-1019588
Trailer: If Beale Street Could Talk