Alles über das 1. Chakra – Wurzelchakra

Alles über das 1. Chakra – Wurzelchakra

Das 1. Chakra wird im Sanskrit Mūlādhāra genannt, was soviel wie Wurzel oder Fundament bedeutet. Über das Wurzelchakra verbinden wir uns mit dem Erd-Element. Energetisch schlagen wir auf dieser Ebene unsere Wurzeln in die physische Welt. Dieses Chakra öffnet sich als einziges nach unten und nimmt Energie von unten auf (z.B. über Beine und Füße oder im Sitzen).

Das Wurzelchakra ist mit dem materiellen und ursprünglichen Überleben, unserer Gesundheit, unseren Körpern und Gewohnheiten verbunden. Es ist eine der häufigsten Ursachen für Chakra-Blockaden. Typische Charakteristiken sind Probleme mit Stabilität im finanziellen Bereich, Karriere/Job und einer stabilen Lebenssituation (Haus/Wohnung, Selbsterhaltung).

Es erfordert Stabilität und Sicherheit um sich selbst in der Welt zu behaupten, seine Frau oder seinen Mann zu stehen. Wenn dein „Haus" nicht auf einem stabilem Fundament gebaut ist, wird alles, was du darauf baust keine Stabilität und Sicherheit finden.

„Jeder Bauherr weiß, dass man sich durch viele Schichten von Lehm, Schmutz oder Erde graben muss, um ein starkes Fundament tief im Boden verankern zu können! All unsere Ängste sind hier gespeichert und wenn wir sie nicht auflösen, führen wie ein angstbestimmtes Leben. Auch all unsere Gewohnheiten und Abhängigkeiten sitzen hier und es erfordert eine Anzahl äußerst dynamischer Körperhaltungen, um diese aufzulösen." ~ Maya Finnes

Alle Chakras auf einen Blick: die große Chakra-Übersicht als Tabelle Meditation für das 1. Chakra/Wurzel-Chakra.

wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022