Algarve: Beste Strände für Familienurlaub

Die Algarve am sonnenverwöhnten Südwestzipfel Kontinentaleuropas ist mit ihren vielen traumhaften Stränden und Buchten ein Paradies für Familienurlaub mit Kindern. Dabei hat die Südküste Portugals weit mehr zu bieten, als nur Badevergnügen bei garantiert hervorragendem Ferienwetter. Gerade die Kinder locken z.B. auch Fahrten zu den wilden Delphinen und Walen, diverse Wasser- und Themenparks, Fahrten mit Piratenschiffen und Ausflugsbooten zu Grotten und Höhlen, Kanu-Exkursionen, Jeep-Safaris, Kurse im Surfen, Bodyboarden, Stand-up-Paddeln, Kanufahren und Segeln sowie Kart-Rennbahnen. Hier zunächst ein paar Insider-Tipps zu den besten Algarve-Stränden für Familien.

Familienurlaub in Lagos: besticht Klein und Groß

Das hübsche Hafenstädtchen Lagos ist ein prima Ausgangspunkt für die Felsalgarve mit ihren bizarren Felsen. Hier bietet es sich an, mit einem Boot die bekannte Felsformation Ponta da Piedade zu durchqueren und zu bestaunen. Auch Delfinbeobachtungstouren stehen bei Urlaubsgästen in Lagos hoch im Kurs. Der pittoreske Ort kann mit spektakulären Stränden für Familien mit Kindern punkten. Da ist zum Beispiel der große „Meia Praia", einer der längsten Dünenstrände östlich der Stadt in Richtung der Lagune vor dem Fischerort Alvor. Er ist ideal für gemeinsame Strandwanderungen. Auch im Hochsommer verteilt sich die Zahl der Badegäste hier. Kinder haben viel Platz zum Spielen. Ebenfalls ein klassischer Familienstrand: Praia da Luz, ein paar Kilometer außerhalb von Lagos entfernt. Falls es einem im Juli oder August hier doch einmal zu voll wird, kann man auf die Felsplateaus ausweichen, die sich an den Strand anschließen. Genauso eignet sich dafür aber auch der westlich gelegene Strand Praia da Dona Maria.

Familienurlaub in Portimão: Geschützte Buchten, spektakuläre Felsen

In der Hafenstadt Portimão an der Mündung des Flusses Arade gibt es am Kai nicht nur große Kreuzfahrtschiffe zu bestaunen. Hier wird auch die Geschichte der Ölsardine lebendig - im städtischen Museum direkt am Hafen, das vom Sardinenfang bis zur Produktion der entsprechenden Fischkonserven die Historie eines ganzen Industriezweigs darstellt. Von Alvor mit seinem flach abfallenden, feinsandigen Strand im Westen (sehr gut für Kinder geeignet) geht die Küstenlandschaft in bizarre Sandsteinfelsen über, die den Praia dos Três Irmãos umrahmen. Von hier aus sind in Praia da Rocha bei Ebbe stundenlange Strandspaziergänge bis zum Yachthafen von Portimão möglich. Auf der gegenüberliegenden Seite der Hafeneinfahrt liegt am Fuß des alten Kastells von Ferragudo der Praia Grande - ein weiterer heißer Tipp für den Familienurlaub mit Kindern. Denn die Hafenmolen schützen den Strand und sorgen für ruhiges Wasser. Weitere reizvolle Badebuchten wie die des Praia dos Caneiros schließen sich nach Osten an.

Familienurlaub in Carvoeiro: Bizarre Steilküste, ruhige Gewässer

In der Gegend des Fischerdorfs Carvoeiro ist der Praia Vale Centeanes, rund zwei Kilometer östlich des Zentrums unterhalb der Küstenfelsen gelegen, einer der größten und bekanntesten Strände. Das Ortszentrum von Carvoeiro mündet in einer kleinen, gemütlichen Bucht, die mit bunten Fischerbooten und ihren weißen Häusern oberhalb der Felsen zu den am häufigsten fotografierten Motiven der Algarve gehört. Portugiesen und Urlauber schauen sich von hier aus bei einem Drink gern den Sonnenuntergang an.

Familienurlaub in Albufeira: 30 Küstenkilometer für jeden Geschmack

Praia dos Salgados heißt ein sechs Kilometer langer und breiter, goldgelber Strand bei Albufeira. Er gehört ebenfalls zu den beliebtesten Stränden für Singles und Paare mit Kindern, besonders östlich von Armação in Richtung Praia da Galé und Albufeira. Dort bietet er reichlich Platz. Empfehlenswert ist auch der Strand Praia da Fálesia zwischen Albufeira und Vilamoura. Er ist mittelbreit, bietet aber feinen Sand und wird zur Landseite begrenzt von einer leuchtend roten und wild zerfurchten Felsküste, deren weite Pinienwälder duften.

Familienurlaub in Tavira: Sanfte, ruhige Feinsand-Strände

An den Stränden Praia Verde und Monte Gordo der Ostalgarve findet man keine Felsen, sondern nur feinen Sand. Praia Verde ist etwas ruhiger und beeindruckt mit dichtem Pinienwald im Hinterland. Monte Gordo gehört zu den Touristenzentren der Sandalgarve und ist entsprechend lebhafter. Beide sind aber sehr kinderfreundlich. Besonderen Spaß für die ganze Familie bietet ein Ausflug auf die Tavira vorgelagerte Düneninsel. Hier kann man das sehr lange, feinsandige Areal genießen und das vielseitige gastronomische Angebot. Die Fähre setzt regelmäßig über und braucht nur ein paar Minuten.

Familienurlaub an der Algarve: gut aufgehoben

Familien haben an der Algarve reichlich Auswahl: zwischen Ferienhäusern oder - Appartements mit Selbstverpflegung, kleinen, individuellen Familienhotels oder großen Resorts mit täglicher Kinderanimation und -betreuung. Frühbucher erhalten jetzt oft attraktive Rabatte auf den Hotelpreis. Beim Portugal-Spezialisten Olimar sind es zum Beispiel bis zu 20 Prozent.


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?