Adde Larsson im Interview

Adde Larsson im Interview

Adde Larsson im Interview   more on www.newssquared.de

(c) Lars Ardarve; Auf dem Bild: Adde Larsson

Adde Larsson ist ein Drummer aus Schweden und gleichzeitig auch Produzent, Studio- und Labelbesitzer. Im Interview sprachen wir über seine Tätigkeiten, Pläne, aktuelle Projekte die im Studio gerade laufen und einigem mehr. Viel Spaß bei diesem Interview.

Bitte stell Dich unseren Lesern kurz vor und erzähl was Du so machst.

Okay, mein Name ist Adde Larsson und ich bin ein Freelance-Drummer / Produzent / Songwriter / Manager und Label-Besitzer (et cetera) in Schweden, Skandinavien.

Du spielst nicht nur sondern besitzt auch ein Studio. Bitte erzähl uns etwas darüber.

Ja, das ist richtig. Ich bin Head-Producer in einem Studio in den südlichen Gefilden Schwedens (und hoffentlich bald auch in Europa) inlusive Mixing, Produzieren und Mastering.

Ich arbeite auch gerade an einem neuen Aufnahmestudio zusammen mit der Musikvideo-Firma 11 Frames hier in meiner Heimatstadt Göteborg zusammen mit Freunden von Bands wie Dark Tranquility, Rellewant Few, M.A.N., Urbandux und so weiter. Das Projekt ist gerade in Arbeit.

Und wenn ich als Musiker arbeite, mache ich Studio- und Tour-Arbeit für verschiedene Künstler. Um mal ein paar zu nennen:
Engel, Man Machine Industry, The Itch, Mortal Eternity, United Enemies, Merrygold, Svarte Pan und so weiter…

Wie sehen Deine aktuellen Pläne im Studio aus? Irgendwelche Hinweise wer gerade eine neue Platte aufnimmt?

Hm, über solche Sachen kann ich gerade nicht sprechen. Es laufen aktuell einige Verhandlungen aber nichts ist bisher in Stein gemeißelt. Aber, es wird im nächsten Jahr neue Sachen geben. Wir halten nichts von Quantität und bevorzugen eher Qualität. So haben wir uns entschieden nicht zu viel zu buchen um auch Stress zu vermeiden in den verschiedenen Produktionen. Momentan ziehen wir mit dem Studio in ein altes Anwesen um, so dass die Bands dort auch während der Aufnahmen leben können. Die neue Location ist auch auf dem Land und so wird es einen wunderbaren kreativen Fluß geben außerdem besteht die Möglichkeit sich voll auf die Kreativität zu konzentrieren. Es sind drei Stockwerg und zwei davon werden zum Aufnahmestudio gehören und das übrige Stockwerk ist zum Leben gedacht. Es wird richtig gut sein wenn es fertig ist, glaub mir! Hahaha.

Bist Du aktuell in einer Band?

Ich habe momentan zwei verschiedene Projekte wo ich vollwertiges Mitglied bin. Das eine nennt sich „Words for the lost“ und das andere „Them & Us“. Letztgenannte hat auf ihrer Facebook-Seite kleine Vorproduktionen online gestellt. „Words for the lost“ arbeitet aktuell an ihren Vorproduktionen und es wird im nächsten Jahr was zu hören geben, denke ich.

Auch bin ich gerade Leiter und Drummer für einen Künstler aus der letztjährigen Ausgabe des Idol-Wettbewerbs hier in Schweden – genannt „Sassa“, die Single kommt dann im Februar 2012.

Ich spreche gerade mit einem französischen Rock-Act für die Position des Drummers in Vollzeit. Ich kann Dir den nehmen aufgrund von rechtlichen Aspekten noch nicht nennen aber wenn Du nach den Verhandlungen interessiert bist, nenne ich Dir dann den Namen Adde Larsson im Interview   more on www.newssquared.de

Du Website beschreibt Dich als jemanden der in vielen verschiedenen Genres spielen kann. Wie denkst Du darüber wenn man so viele verschiedene Stile spielt? Macht das Sinn in Bezug auf die Musik?

Definitiv, denke ich. Als ein Freelance-Performer solltest Du fähig sein so viele Genres zu spielen wie eben möglich um genug Arbeitsaufträge zu erhalten und natürlich ist der Aspekt der Erfahrung wirklich wichtig. Ich habe von Hip Hop / RnB to Thrash / Death Metal alles gemacht aber natürlich ist das Rock / Metal – Genre der übliche Bereich in dem ich arbeite.

Ich liebe es Hip Hop / RnB zu spielen (schaut der Tatsache ins Gesicht, die Leute, die in diesem Genre beheimatet sind, sind auch üblicherweise sehr fähige (Live-)Musiker und verhalten sich während des Spielens wie Rockmusiker und nicht mehr so wie vor einigen Jahren noch).

Ich genieße es viele verschiedene Dinge zu tun und so passt es mir perfekt!

Danke für das Interview.

Nein, Danke Dir!
Ich hoffe wir hören voneinander in der Zukunft!
See you all on the road!
Peace out/
Adde Larsson

Tags: Adde Larsson, Sassa, Them & Us, Word for the lost

News² - News, News und nochmals News
News²


wallpaper-1019588
Kinderfaschingsparty im Volksheim Gußwerk 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
EUROSONIC 2018: 20 MUSIKALISCHE LAST-MINUTE-TIPPS FÜR DAS FESTIVAL
wallpaper-1019588
Center Parcs im Vergleich – neue Reisevideos
wallpaper-1019588
Erfahrungen und Bewertung Hotel SBH Fuerteventura Playa
wallpaper-1019588
Stampin UP 24h Aktion Dienstag, den 23.Oktober - Sammelbestellung
wallpaper-1019588
Smartphone als Kamera: Ist das beste Fotohandy gut genug?
wallpaper-1019588
Lebe deine Kreativität: Befreie deine innere Künstlerin! Meditation mit Erzengel Sandalphon & Erzengel Michael
wallpaper-1019588
Beirut veröffentlichen mit „Gallipoli“ den Titeltrack vom neuen Album