ADAC GT Masters: Porsche zurück?

Nach einer eher verhaltenen ersten Saisonhälfte fährt Porsche Trainingsbestzeiten.

ADAC GT Masters 2013

Im ersten freien Training auf dem Nürburgring konnten die Dänin Christina Nielsen und der Brite Sean Edwards im Farnbacher Racing Porsche 911 GT3 R die Bestzeit von 1:26.302 auf dem 3,6 km langen Kurs setzen. Ganz knapp dahinter, mit 1:26.381, meldet sich auch der Porsche mit der Startnummer 28 vom Team GW-Schütz mit Christian Engelhardt und Nicolas Armindo zurück. Frank Kechele und Dominik Schwager landeten im Ford GT (Lambda Performance) auf Rang fünf. Bei den führenden in der Gesamtwertung Christopher Mies und Renè Rast stoppte die Uhr bei 1:27.190. Für das Duo vom Prosperia C. Abt Racing bedeutet das den 11. Platz im ersten freien Training.

 

Das ersten 5 Plätze des ersten freien Trainings im Überblick:

  1. C.Nielsen/S.Edwards Porsche 911 GT3 R 1:26.302
  2. C.Engelhart/N.Armindo Porsche 911 GT3 R 1:26.381
  3. D.Alessi/D.Keilwitz Corvette Z06.R GT3 1:26.687
  4. M.Buhk/M.Götz Mercedes Benz SLS AMG GT3 1:26.726
  5. F.Kechele/D.Schwager Lambda Ford GT GT3 1:26.906

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte