Achtung Buchsbaumzünzler

Es ist wieder soweit!

Wie schon in den Jahren zuvor, ist der weiße Falter mit den schwarzen Rändern fleißig am Eierlegen. Die Raupen sitzen schon dick und fett in den Buchsbaumpflanzen und starten den Kahlfraß. Wer bisher noch nichts unternommen hat, der sollte dies schleunigst tun. Oft erkennt man den Befall zu spät, da die Zünzler unterhalb des Neuaustriebes im alten Holz sitzen. Dadurch fallen die Fraßstellen erst spät – zu spät – auf. Nach wie vor wird Calypso als systemisches Mittel zum Einsatz gebracht, da es sich gut bewährt hat. Die Spritzflüssigkeit verteilt sich gleichmäßig über das Blatt in alle Leitungsbahnen und gelangt schnell und zuverlässig in den Schädling. Wem diese Prozedur zu lästig wird, der sollte sich entgültig von seinen Buchsbäumen verabschieden und eine Alternative suchen. Gut als formgebendes Gehölz eigenen sich hierzu Ilex crenata und Taxus baccata.

Buchsbäume

  • Achtung Buchsbaumzünzler
Achtung Buchsbaumzünzler