Abseits der Norm …

…gerecht war ich noch nie. Immer ein bisschen anders. Immer ein bisschen extremer.
Warum sollte sich dies im Alter ändern. Es ist nur ein bisschen anders geworden.

Auch in meinem Sport tendiere ich zu dem “Ausgefallenen”. Jedenfalls für die meisten “normalen Menschen”.

Aber was ist schon normal. Normalität ist Einheitsbrei.
Ich möchte, nein ich muss raus aus der Uniformität.

Wenigstens ein bisschen. Ein bisschen mehr Individuum sein. Sich selbst sein!
Das tun wozu man Lust hat und was einem Spaß macht. Nicht auf Kosten von anderen! Sondern einfach die Möglichkeiten nutzen die sich einen bieten SEIN Leben zu leben. Spaß zu haben und seine Sport genießen. Wann und Wo man dies möchte.

Und das habe ich dann heute Morgen.
Aufstehen um 4:15 Uhr!
Dunkel war´s. Nass war´s. Kalt war´s.
Knappe zwei Stunden Richtung Darmstadt gelaufen.
Langsam. Intensiv.
Voll beleuchtet!
Nachdenkend und genießend!
Traumhaft.

Immun gegen die ungläubigen Blicke der Autofahrer, die hinter ihren Scheiben in überhitzten Wägen rauchend und missmutig Richtung Arbeit fahren. Verzweifelt versuchen aufzuwachen und das Postive zu finden.
Was geht in Ihnen vor wenn Sie mitten in der Nacht einen sehen der sich laufend durch die nasse, kalte Nacht bewegt?
Ein Verrückter?
Vielleicht!

Aber auf jeden Fall einer, der nach zwei Stunden Laufen eine heiße Dusche genießt und freudestrahlend seine Kollegen und Kolleginnen begrüßt und Bäume ausreißen könnte.
Einer der sich auf seine Arbeit freut und weiß das er schon etwas geleistet hat.
Einer, der halt ein bisschen anders ist ist die große Masse!

Und das ist schön so! ;-)


wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Xoro MPB 3000 erschienen