A Star is Born: Die Neufassung mit Lady Gaga und Bradley Cooper

A Star is Born ist eine Neuverfilmung des 1937 erschienenen Films Ein Stern geht auf. Bradly Cooper und Lady Gaga spielen die Hauptrollen. Zudem stellt dieser Streifen auch das Regiedebüt von Bradlay Cooper dar. Seit Kurzem ist die Neuverfilmung in den Kinos zu sehen. Außerdem kann „ A Star is Born " auf verschiedenen Streaming-Diensten wie zum Beispiel de.chili.com vorbestellt werden.

A Star is Born: Die Neufassung mit Lady Gaga und Bradley Cooper

Handlung

Jackson Maine (gespielt von Bradley Cooper) ist ein Star der Folk-Rock und Country-Szene. Jedoch lebt er ein einsames Leben und verfällt der Alkoholsucht. Außerdem leidet er unter Tinnitus und Gehörschwund, wodurch seine Karriere aufs Spiel gesetzt wird. In einer Bar lernt er eine hübsche Frau namens Ally kennen. Sie ist musikalisch sehr talentiert und fasziniert Jackson unheimlich, da sie ihre Texte selbst kreiert und eine schöne Stimme hat. Doch Ally wiederum leidet unter Schönheitskomplexen. Durch Jack wagt sie schließlich den Schritt auf die Bühne und wird durch eine Duett-Version, die sie gemeinsam singen, über Nacht berühmt. Zwischen den beiden entsteht eine feurige Liebesbeziehung und sie heiraten schließlich. Die Karriere von Ally steigt so rasant, dass sie Jacks' zunehmend in den Schatten stellt. Auch Probleme mit dem Management sorgen für Konflikte des Paares. Die Beziehung droht immer mehr in einem Debakel zu enden ...

Fazit

Die Rollen werden von Cooper und Lady Gaga glaubhaft gespielt, allerdings vielleicht einen Tick zu perfekt. Dadurch fällt es manchmal schwer Lady Gaga als blutige Anfängerin des Geschäfts zu sehen. Trotzdem versteht es der Film, Spannung aufzubauen und lichtet die Probleme, die mit dem Berühmtwerden auftreten können perfekt ab. Vor allem die Fans des Drama-Genres werden mit diesem Film bestens bedient, da die tragische Komponente überwiegt. Die Filmmusik überzeugt durch einen gewissen Tiefgang und fügt sich gut in die Gesamtkomposition ein. Alles in allem stellt A Star is Born in sehr gelungenes Regiedebüt für Bradley Cooper dar. Und wer weiß, vielleicht dürfen die zwei sogar mit einem Oscar rechnen.


wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Vereiert
wallpaper-1019588
Familienfest am Bahnhof Mariazell – Fotobericht
wallpaper-1019588
Ende des traditionellen Stierkampfs auf Mallorca?
wallpaper-1019588
Zucchini-Spaghetti mit Bratwurstbällchen in Tomatensauce
wallpaper-1019588
Quittenchutney
wallpaper-1019588
EIX Alzinar Mar Suites Hotel 4*- Adults Only
wallpaper-1019588
„Aku no Hana“ wird als Realfilm umgesetzt