8 Power-Ideen zum Stressabbau

Das ist für all die unabhängigen Powerfrauen da draußen!

Wer von uns versucht nicht heutzutage alles auf einmal zu bewältigen? Und das meistens auch noch ganz allein. Weil es einfacher ist oder weil wir glauben, dass wir Schwäche zeigen, wenn wir jemanden um Hilfe bitten. Der Stress ist vorprogrammiert.

- Despair

Darüber könnte man eine ganze Weile diskutieren, nicht wahr? Aber lasst uns stattdessen lieber darüber sprechen, wie wir Stressabbau betreiben können und es verhindern, dass wir wie ein Silvester-Knaller durch die Decke gehen.

Küssen – Ja, du hast richtig gelesen. Gib jemandem einen Kuss! Das wirkt angstlösend und gibt uns ein Gefühl von Euphorie. Wem gefällt das nicht!?

Lutsch einen Bonbon – und zwar einen, den du besonders magst. Aber: genieß ihn, achte auf das Aroma. Lass ihn auf der Zunge zergehen. Widerstehe der Versuchung ihn zu zerkauen. Bitte nicht mogeln, denn das zerstört den Zweck der Übung.

Lies ein Buch oder Magazin – Lies fünf bis zehn Minuten und baue dabei Stress ab. Eine britische Studie besagt, dass 6 Minuten Lesen bereits 68 % Stress abbauen kann.

Benutze deine Nase – Rieche an etwas, dessen Duft du magst oder stell dir einen wunderbar entspannenden Duft vor: dein Lieblingsparfum, Oma´s Küche, den Geruch deines Partners. Versuche an einer duftigen Blume zu schnuppern, zerquetsche eine Orange oder Zitrone. Mmh!

Nimm einen Gegenstand, der eine gute Erinnerung mit sich bringt – trage ihn bei dir. Z.B. einen Stein, eine Muschel oder eine Postkarte. Etwas, dass du öfter anschauen kannst und dass dir vielleicht diesen Moment des Glücks oder der Freude zurückbringen kann.

Such dir einen Song aus – Hast du einen Lieblingssong? Oder wähle ein Lied, dass bei dir einfach gute Laune auslöst. Höre es dir an, konzentriere dich ganz auf die Melodie, den Text. Lass dich nicht ablenken! Das ist Stressabbau pur.

Zähle von 15 rückwärts – wir brauchen normalerweise mehr als 10 Sekunden, um zu entspannen. Und fürs rückwärts Zählen müssen wir uns auch noch mehr konzentrieren. Damit besteht die Chance, dass du dich nicht mehr nur auf dein Problem konzentrierst, sondern auf das Zählen.

Ruf eine Freundin an – Nimm Kontakt zu einer lieben Freundin auf. Mecker rum, stöhne und jammere und erkläre ihr, wie ungerecht das Leben doch ist. Lass alles raus und vertraue dich der Person an, die dich ganz und gar versteht. Das du alles los werden kannst, wird dir schon helfen, dass du dich besser fühlst. Plus: das ist besser als Medizin und billiger als ein Therapeut!

- Good Friends

Was tut ihr zum Stressabbau? Ich bitte um weitere Tipps und Ideen um dem täglichen Stress entgegen zu wirken!


wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
In „Bild“: Leichte Atemprobleme – wenig später sind die Patienten tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Die Dimension des Corona-Sterbens wird dramatischer
wallpaper-1019588
Spitäler laden Tote in Kühllaster – oft in der Öffentlichkeit
wallpaper-1019588
Netflix: Weitere „Ghibli“-Titel sind ab sofort verfügbar