72. Gestorben

Der in katalanischer Sprache schreibende französische Schriftsteller Jordi Pere Cerdà, eigentlich Antoine Cayrol, starb am 11.9. in Perpignan. Er war der Barde seiner Region, der Cerdagne im Hochgebirge zwischen Frankreich und Spanien, die er nie verlassen hat. Sein Werk (Lyrik, Theater, Romane, Essays), sagt Wikipedia, spielt eine Rolle bei der Förderung der katalanischen Sprache und Kultur. Für sein Engagement wurde er mit hohen katalanischen Preisen geehrt, zuletzt 1999 dem Premi Nacional de Literatura de la Generalitat de Catalunya. André Bonet, Präsident des Centre Méditerranéen de Littérature, nennt ihn in seinem Nachruf den größten katalanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts.

 



wallpaper-1019588
Defekt ist nicht gleich defekt
wallpaper-1019588
„Viele haben bei dem Begriff „klassischen R’n’B“ vielleicht immer noch so ne Plastik Assoziation“ – Ray Novacane im Interview
wallpaper-1019588
Zähne im Alter – Behandlungsmöglichkeiten, Zahnarztkosten und die großen Preisunterschiede
wallpaper-1019588
Kurzfilm: "Die Reise zum Mond" / "Le voyage dans la lune" [F 1902]
wallpaper-1019588
10 Gründe, warum ich Hörbücher liebe
wallpaper-1019588
Fairy Tail Dragon Cry kommt zurück in die Kinos
wallpaper-1019588
Rival de Loop Young Under The Sea Baked Highlighter 01 Ocean Glow
wallpaper-1019588
Mit Achtsamkeit durchs Wochenbett