7 Tage 7 Kissen: Wolkenkissen für Groß und Klein

Wolkenkissen

Tag 5 der Kissenschlacht, heute mit einem ganz besonderen Modell: Das Wolkenkissen. Das knautschige Kissen ist ideal für einen zart gebetteten Ausflug in die Traumwelt. Dabei ist die Anfertigung ein wahres Kinderspiel und die Materialliste ziemlich überschaubar:

  • Stoff eurer Wahl sowie passendes Garn
  • Kissenfüllung (gibt es ganz günstig bei Amazon)
  • Schere, Stift, Papier, Nadeln und eine Nähmaschine

Wolkenkissen

Wolkenkissen           Wolkenkissen

Los geht’s:

Schritt 1: Zeichnet eine große Wolke (meine ist etwa 40 cm lang) auf ein Stück Papier. Ihr könnt sie entweder frei Hand zeichnen oder euch eine Zeichnung aus dem Internet kopieren. Bei Google-Bilder werdet ihr fündig.

Schritt 2: Faltet nun den Stoff rechts auf rechts. Nutz das Papier als Schablone und übertragt die Wolke auf den Stoff.

Schritt 3: Schneidet die Wolke mit etwas Nahtzugabe aus und steckt sie mit Nadeln fest. Näht die zwei Wolkenseiten zusammen und lasst dabei einen Schlitz für die Füllung frei.

Schritt 4: Stülpt die Wolke um und füllt genügend Kissenfüllung hinein. Näht den Schlitz mit der Nähmaschine zu. Fertig ist das Wolkenkissen, zum Schlummern bereit!

Wolkenkissen

Die Realisierung hat so viel Spaß gemacht, dass ich gleich hinterher noch eine zweite kleinere Wolke genäht habe. Langsam aber sicher füllt sich das Gästebett! Bis morgen!

Wolkenkissen

Wolkenkissen

Empfehlen


wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Erdnussbutter essen?