4 Internet Marketing Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest

4 Internet Marketing Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest

Ich persönlich habe schon unzählige Fehler begangen und es kommen sicherlich noch einige dazu. Daher möchte ich mit der Artikelreihe „Internet Marketing Fehler" Fehler aufzeigen, die man vermeiden sollte.

Es gibt einfach viele unterschiedliche Faktoren und wenn man über einen längeren Zeitraum einen großen Fehler begeht, wie z.B. Strategien umzusetzen die in eine Sackgasse führen & dazu viel Zeit kosten, oder auf die falschen „Experten" zu hören, kann dies schwerwiegende Folgen haben und vielleicht so stark frustrieren, dass man die Flinte ins Korn wirft.

Das möchte ich vermeiden und vielleicht den ein oder anderen Patzer für euch gemacht haben :).

Internet Marketing Fehler

Fehler #1: Übertriebene Bescheidenheit

Bescheiden zu sein, ist in Ordnung, wenn man ein Mönch oder Lehrer ist, aber es ist definitiv ein No-go, wenn man im Vertrieb achtet. Letzten Endes dreht es sich beim Internet-Marketing immer um Verkäufe, und gute Verkaufsleute sind nicht bescheiden. Vielleicht bist du einer dieser Leute, die nicht gern der Welt verkünden, dass sie der Beste sind oder dass ihr Produkt die Nummer Eins ist, und du glaubst, dass sich das Produkt von selbst verkauft.

Nun, du musst dir jemanden suchen, der dein Cheerleader ist. Als jemand, dem ein eigenes Gewerbe gehört, muss man sein Produkt sozusagen leben. Man muss sein eigener Befürworter oder Produktapostel sein. Beim Marketing geht es um Eigenwerbung, und sich selbst zu bewerben, ist das Herz des Internetmarketings.

Jetzt wo wir die richtige Einstellung haben, können wir uns verschiedene Wege der Eigenwerbung in diesem Artikel ansehen. Der durchschnittliche Kunde weiß vielleicht noch nicht mal von deinem Produkt, daher geht es bei aggressivem Marketing darum, jedem von sich zu erzählen.

Fehler #2: Keine Vision und Mission zu haben

Die meisten großen Unternehmen haben eine Mission und eine Vision. Diese besagt ganz klar das Ziel des Unternehmens, wie zum Beispiel diese von Apple: „Apple ist bedacht darauf, mit seinen innovativen Hardware-, Software- und Internetangeboten die beste PC-Erfahrung für Studenten, Erzieher, kreative Profis und Konsumenten rund um den Globus zu bieten." Apples Innovation wie das iPhone und das iPad nutzen dieses Statement als treibende Kraft hinter ihrem Erfolg. Du denkst vermutlich, dass deine kleine Firma nicht annähernd an die Größe von Apple herankommt.

Du musst daran denken, dass selbst Apple einst auch bloß eine Bewegung in Steve Jobs Garage war. Also fängt man am besten richtig an, indem man sich eine starke Mission und eine Vision aussucht. Man braucht eine stabile Grundlage um wachsen zu können.

Du fragst dich vermutlich, wie das bei deiner Onlinestrategie und deinem Marketing hilft. Nun, wenn man die richtige Vision hat, setzt das den richtigen Rundstein, auf dem man aufbauen kann. Wenn man das nicht hat, wird man es sehr schwierig haben, die nächsten Fehler auszumerzen.

Fehler #3: Die Paywall

Was ist eine Paywall? Nun, das ist, wenn man nicht auf Inhalte zugreifen kann, ehe man nicht bezahlt hat. Ein Beispiel ist die Financial Times; sie bieten eine kurze Vorschau des Artikels und wenn man weiterlesen will, muss man einen Betrag bezahlen, um auf die Website zugreifen zu können. Eine Zeitung wie die Financial Times kann mit solch einem Marketing davonkommen, aber ein durchschnittliches Internet-Unternehmen nicht. Diese Art Strategie wird den Vertrieb deines Produkts verlangsamen, und die Technologie funktioniert nur mit bereits etablierten und mächtigen Marken.

Eine bessere Strategie wäre es, einen begrenzten Zugriff zu gewähren. Manche Firmen wie Googles Gmail und Facebook verwenden Werbeeinnahmen und verkaufen gezielte Werbung. Das Wesentliche dieser Nachricht ist, dass Leute daran gewöhnt sind, dass alles im Internet gratis oder zumindest teilweise gratis ist, und das ganze „Zahlen vor der Nutzung" wird nicht funktionieren, es sei denn du oder deine Marke sind bereits etabliert.

Sieh dir also deine Strategie zur Kundengewinnung an und wie du derzeit im Markt stehst. Sieh dir deine Umsätze an und ob du wirklich viel Geld durch Abonnements und sonst was machst. Die Paywall könnte dich davon abhalten, mehr Leuten dein Produkt näherzubringen, und deswegen kann man nicht durchstarten und die kritische Masse erreichen, die benötigt wird, um erfolgreich zu sein.

Fehler #4: SEO nicht zu verstehen

Was ist SEO? SEO ist Suchmaschinenoptimierung; ein verrücktes Wettrüsten zwischen dem Websitebesitzer und den Suchmaschinen-Algorithmen. Das Ziel von SEO ist es, sicherzustellen, dass man bei einem bestimmten Schlüsselwort ganz oben in der Trefferliste steht. Das Problem ist, dass der Algorithmus sich auch anpasst, um sicherzustellen, dass man irgendwelche Schlupflöcher nicht ausnutzen kann.

Sollte man also dieses ganze Problem ignorieren?

Sich überhaupt nicht um SEO scheren?

Das wäre ein Desaster!

Bei SEO geht es um das Optimieren deiner Website. Wie wird dir SEO also von Nutzen sein? SEO optimiert deine Website, damit - falls jemand von der Suchmaschine kommt und deine Website sucht - derjenige auf eine perfekt optimierte Seite trifft. Vorbei sind die Tage, an denen man einen Artikel mit 250 Wörtern verwenden konnte und die Magie des SEO deine Website zum Nummer-Eins-Treffer für ein bestimmtes Schlüsselwort macht. Heutzutage dreht sich alles um Content, man könnte also sagen, der Inhalt ist König!

Du musst Schlüsselwörter verstehen und einsetzen. Dies führt zurück zu Fehler Nummer 1. Wenn du den Leuten nicht davon erzählst, werden sie nicht von deinem Produkt wissen. Es ist jedoch wichtig, wie man den Leuten davon erzählt und hier kommt SEO ins Spiel, um dir zu helfen.

Bedenke also, wie viel mehr Traffic du generieren kannst, wenn du der Nummer-Eins-Treffer für ein bestimmtes Schlüsselwort bist. Das Googeln ist schon fast eine selbstverständliche Gewohnheit und die Durchschnittsperson schaut sich immer nur die ersten paar Links bzw Treffer an. Nicht in eine „SEO-Person" zu investieren, ist also ein Fehler. Wenn man sich keine leisten kann, sollte man darüber nachdenken, selbst eine zu werden.

Hey: Welche Fehler hast du begannen? Schreib mir ein Kommentar!


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Flip Flops an – Bilderbuch veröffentlichen ihre neue Single “Eine Nacht in Manila”
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Spargelragout
wallpaper-1019588
Verena Scheitz & Thomas Schreiweis „Iss was G’Scheitz“ – Kabarettabend in Mariazell
wallpaper-1019588
beautypress Blogger Event Mai 2019 | Eventbericht
wallpaper-1019588
Tag 53 …