4. Adventsbuch: Die „China Study“ von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell

4. Adventsbuch: Die „China Study“ von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell

Adipositas, Diabetes, Karzinome und Autoimmunerkrankungen sind oft Resultate einer ungünstigen Lebensweise. Gesundheit ist machbar durch Ernährung und nicht etwas, über das ausschließlich die eigenen Gene bestimmen, so lautet der Tenor der der renommierten „China Study“ von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell. Die Forschungsergebnisse der „China Study“ belegen den Zusammenhang zwischen Ernährung und Erkrankungen. Die „China Study“ ist die bislang umfassendste Studie über Gesundheit und Ernährung, belegt durch wissenschaftlich durchgeführte und ausgewertete Studien und anschaulichen Statistikgrafiken. So behaupten die Autoren nicht nur, dass eine geringe Mengen tierischer Produkte und viele vollwertige pflanzliche Lebensmittel die Gesundheit fördern und einen Krankheitsverlauf signifikant ändern können, sie belegen es auch. Sie legen dar, dass Menschen, die besonders viel Tierprotein zu sich nehmen, besonders häufig an Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes leiden.

Das Buch widmet sich ausführlich Adipositas, Diabetes, Karzinomen und Autoimmunerkrankungen. Interessant ist auch ihr Ansatz zur Osteoporose-Entstehung: Das Calcium aus tierischen Lebensmitteln übersäure den Körper, insbesondere Blut und Gewebe. Calcium fungiere hier als neutralisierende Lauge, werde jedoch aus den Knochen dafür herangezogen. Somit fördern die als knochenaufbauend angepreisten Milchprodukte eher deren Abbau.  Ausführlich und plastisch erläutern die Autoren auch die Krebsentstehung und daraus ableitend schlussfolgern sie 8 Grundsätze für Ernährung und Gesundheit.

Krankheitsverläufe können verlangsamt und sogar umkehrbar gemacht werden

Essen ist die intimste Begegnung mit unserer Umwelt. Das, was wir essen, wird ein Teil von uns. Jedes Lebewesen habe mehr Energie bei gesunder Ernährung, und so seien Ernährung und körperliche Aktivität untrennbar miteinander verbunden. Natürlich werden auch ethische Aspekte berücksichtigt. Bei einer vollwertigen pflanzlichen Ernährung brauchen wir weniger Wasser, weniger Land und Ressourcen und produzieren weniger Schadstoffe und weniger Leid für Nutztiere. Zudem beeinflusse die Wahl der Nahrungsmittel Stoffwechsel, Entstehung, Fortschreiten und Umkehrung von Krankheiten, Energie, körperliche Aktivität, emotionales und mentales Wohlbefinden und Umwelt.

Die gesündeste Abteilung eines jeden Geschäftes sei die Obst- und Gemüseabteilung, geben die Autoren zu bedenken denn nicht nur lebensnotwendige Vitamine, Mineralien, Enzyme und Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße fänden wir in pflanzlichen Lebensmitteln. Darüber hinaus enthalten nur pflanzliche Lebensmittel die wertvollen und gesundheitsfördernden Ballaststoffe.

Die Autoren sensibilisieren zudem für die politische Vorgehensweise der Lebensmittelindustrie und begründen ebenso, warum diese Informationen sehr schwer an die allgemeine Öffentlichkeit gelangen.

An diesem Ernährungsstandardwerk sind insbesondere die deutschen Übersetzungsanmerkungen lobend hervorzuheben, die das Werk dem deutschsprachige Leser näher bringen. Dies gibt dem Buch eine herausragende Stellung gegenüber anderen Gesundheitsbüchern, die kaum auf erwähnte Forschungseinrichtungen weiter eingehen. In der China-Study werden diese näher erklärt oder auch deutsche Pendants genannt.

Auch Bill Clinten ist überzeugt von der „China Study“ und erfuhr gesundheitliche Verbesserungen bereits am eigenen Leib.

Die „China Study“ und ihre verblüffenden Konsequenzen für die Lebensführung von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell mit einem Vorwort von John Robbins ist erschienen im VGM – Verlag für Ganzheitliche Medizin.

 


wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot
wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?