365 days of Blogging – 2

Und schon ist der erste Tag des Jahres vorbei und das Leben trottet alltäglich vor sich hin. Gestern gab es ja ganz unterschiedliche Meinungen auf Facebook zu meinem täglichen Blogvorhaben. Manche beobachten es mit Spannung. Vielleicht so, wie man einen Unfall kommen sieht und dann ganz schnell die Augen zumacht, um den Zusammenstoß nicht ertragen zu müssen. Manch einer findet Tagebuchbloggen langweilig. Andere sind einfach nur neugierig, was das wohl werden wird. Ich habe ja noch 364 Tage vor mir. In dieser Zeit kann ich das Format auch noch entwickeln, verändern oder einstampfen. Tag 2: 2. Januar 2019 Erst mal aus dem Bett quälen. Der Film auf Netflix spät abends war aber auch zu gut. So gut, daß ich heute schon wieder nicht mehr weiß, was ich gestern so dringend anschauen mußte. Das wäre doch ein guter Vorsatz gewesen: Weniger Netflix. Mehr Zeit für das Wesentliche. Aber was ist das Wesentliche? Das genau muß ich erst noch herausfinden. Adolph Freiherr von Knigge, Insidern auch als Lukas Podolski bekannt spricht auf dem heutigen Kalenderblatt über Eier. Nachdem ich den Satz drei Mal lesen mußte, brauchte ich erst mal Kaffee. Einer meiner wenigen Laster, den werde ich mir niemals nicht abgewöhnen. Also


wallpaper-1019588
The Postie stellt vor: Die Kerzen liefern die „True Love“, die Musikdeutschland gerade braucht
wallpaper-1019588
Der Superstar Baldassare Galuppi
wallpaper-1019588
BAG: Die Allgemeinverbindlicherklärungen der Tarifverträgen im Baugewerbe (BRTV,VTV,BBTV,TZA Bau) ist wirksam!
wallpaper-1019588
FreeOffice 2018 erhältlich
wallpaper-1019588
KAZÉ sichert sich die nächsten 5 Crunchyroll-Anime
wallpaper-1019588
PJ Masks-Party – Verkleidungstipps für deinen Pyjamahelden
wallpaper-1019588
ChromaGun VR im Test: Ein Nerd spielt mit dem Farbkasten
wallpaper-1019588
Die Anarcho-Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau,unterdrückt das Castellano, gesprochen von der überwältigenden Mehrheit in Spanien, zum Tag der Muttersprache am 21. Februar, kein Witz!