333 The Beat Goes On

333 The Beat Goes On

Ein Tag, an dem man sich gern selbst mal gratulieren möchte - heute vor genau drei Jahren, drei Monaten und drei Tagen wurde MAPAMBULO mit den Worten "Wollen doch mal sehen, ob ich das auch kapiere und was vernünftiges draus machen kann" ins Netz gestellt. Nun klopfe ich mir mal stolz auf die Hühnerbrust und behaupte frech, es ist mit der Zeit durchaus etwas Vernünftiges draus geworden. Doch weil Eigenlob selten gut riecht, ist's natürlich immer schön, Bestätigung auch von "draußen" zu hören - deshalb: Für die besten drei Gründe, warum es sich lohnt, bis zur apokalyptischen 666 weiterzumachen, verlost Mapambulo die ersten drei Plätze des alljährlichen Oberpollingers (kommt bald). Und wer hübsch mitgelesen hat in den letzten Monaten, der kann auch ungefähr einschätzen, welche CDs da womöglich bald im heimischen Regal einsortiert werden können. Gekauftes Lob also, pahhh, es gibt nichts Besseres (nach: Balu) ...

wallpaper-1019588
Bloggen wie Damals
wallpaper-1019588
Vortrag Klausurtagung AfD LV Bayern
wallpaper-1019588
Homosexualität / Matthias Matussek interviewt homophoben Bruder im Geiste
wallpaper-1019588
Schnelle Beats und experimentelle Soundkollagen – Gewinne 2×2 Tickets für das Doppelkonzert von Jlin und Klein beim Jetztmusikfestival in Mannheim
wallpaper-1019588
Wirklichkeit, wie wirklich ist die? Was AfD-Wähler, Impfgegner und Rechthaber verbindet.
wallpaper-1019588
Evangelium21-Konferenz 2018: Dritter Tag in Bildern
wallpaper-1019588
The first cut is the deepest – über Platzwunden
wallpaper-1019588
saturday night, sunday morning