31 Tage – 31 Bücher

Nicht ganz uneigennützig möchte ich auf die heute startende Blogger-Aktion unter diesem Motto aufmerksam machen: 31 literaturbegeisterte Blogerinnen und Blogger nehmen sich über den ganzen Juli hinweg jeweils eines Buchs an und lassen ihren Gedanken dazu freien Lauf. „Ein Buch, das dich an jemanden erinnert“, oder eines, „bei dem du nur lachen kannst“: Diese und weitere 29 spannend-unterhaltsame Aufgabenstellungen gab es bis vor Kurzem auf Ivy machts net zur Auswahl. Ein Haufen Büchernärrischer hat sich drum gerissen – und ich lege all meinen Lesern ans Herz, in den nächsten viereinhalb Wochen immer wieder einmal einen Blick auf Iwonas Seite zu werfen.

Mein Beitrag sollte dann planmäßig am Sonntag, den 4. Juli, online gehen: Ich werde euch am Independence Day über mein „Hassbuch“ aufklären. Mit bestem Dank an die Koordinatorin und einer speziellen Twitter-Empfehlung: Folgt @iwona_w!

(Edit: Mein Artikel steht mittlerweile bei Ivy online und ist, samt weiteren Infos zur Aktion, auch hier abrufbar.)


wallpaper-1019588
Spinat, Lamm, Zwiebel und ein klein wenig Tomate
wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Yuri!!! On Ice
wallpaper-1019588
Pão de queijo (brasilianische Käsebötchen) - schnell gemacht & mega lecker
wallpaper-1019588
Borrers letzter Tag
wallpaper-1019588
Million Dollar Consulting – als Unternehmensberater zum Millionär?!
wallpaper-1019588
Spinat-Knödel
wallpaper-1019588
Rezension: Rainfield High - Jeidra Rainey