2012

Jettie, Valerie und Paddy (GTBHC, LookslikeValerie & I&A) haben einen tollen Tag kreiert, welchen ich mir abgeschaut habe und gerne beantworten würde. Der Tag ist ellenlang, aber ich mag es umfassend :-)

Welche neuen Erfahrungen/Erkenntnisse konntest du in diesem Jahr sammeln/gewinnen? (kosmetikwise sowie auch blogwise)?Ich habe meine liebste Mascara gefunden und muss keine weiteren mehr testen: Helena Rubinstein Lash Queen Fatal Blacks. / Ich bin etwas von den Gellinern weg gekommen und benütze mittlerweile fast lieber flüssige Texturen. / Es lohnt sich definitiv in gute Pinsel zu investieren. / Drogerieprodukte nutze ich einfach nicht so häufig und gerne. / Auch wenn man etwas wirklich gut finden möchte, kanne es manchmal einfach wirklich nicht gut sein. / Mineralize Produkte lassen sich mit dem Mineralize Pinselset aus der Glamourdaze Kollektion von MAC einfach wirklich besser auftragen. / Glossy- Pink- & Weissichnichtwas- Boxen halten in der Regel nicht was sie versprechen und das Geld ist besser in einzelen Produkten (oder Kosmetik Kosmo’s Wunderboxen) investiert.


Welche Produkte dürfen in deiner täglichen Routine nicht fehlen? daily- Mein Augenbrauenstift und das passende Augenbrauenpuder von Marykay. Ich kann echt nicht nachvollziehen, warum ich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin, mir die Augenbrauen nachzuziehen, sie machen nämlich so einen riesigen Unterschied. Mittlerweile ist es mir egal, wenn ich komplett ungeschminkt unterwegs bin, solange meine Augenbrauen nachgezogen sind.
- Mein zweites fast täglich verwendetes Produkt ist der Collections 2000 Concealer in der Farbe 01 fair. Ich habe ihn öfters bei den Pixiwoos gesehen und als dann … von les belles Affaires eine Lobeshymne über ihn verfasst hat, habe ich ihn mir gleich bei Ebay geordert. Eines der besten Produkte, da liegt sogar der Armani Concealer etwas verlassen in der Schublade.
- Die Helena Rubinstein Lash Queen Fatal Blacks Mascara, sowie das Ellen Betrix Loose Powder, sie sind einfach gut!

Gab es Produkte, die du zweckentfremdet hast für einen anderen Einsatz?Hmm, ich denke ich habe öfters mal einen Pinsel für etwas verwendet, für das er eigentlich nicht beschriftet ist (Hexe, Hexe…). Ich habe mir ja mitte des Jahres die Real Techniques Pinsel (Augen und Base) gegönnt und die sind wirklich super Multi Tasking fähig. Ich benzütze z.B. die Deluxe Crease Brush gerne für den Concealer oder die Small Shader Brush für die Lippen.
Ansonsten empfehle ich euch, mal das Bush als LIdschatten zweckzuentfremden. Für mehr rot auf den Augen :P

Oldies but Goldies – welche Produkte nutzt du schon lange, wurden mehrmals nachgekauft, und erwiesen sich als zuverlässig und gut? Da fällt mir auf Anhieb das Ellen Betrix loose powder in der Farbe 03 ein. Diese benützt meine Mutter schon seit Jahren udn ich habe es quasi einfach übernommen. Ich habe noch nie grossartig andere Puder getestet, weil ich einfach zufrieden mit meinem Ellen Betrix bin und irgendwie nicht einsehe, warum ich mich da von Catrice bis zu Chanel durchtesten sollte (ist ja irgendwie eh nur Puder oder?) Da ich verhältnismässig noch nicht soo lange Kosmetikfreakig bin, gibt es sonst eigentlich fast nichts, was ich schon mehrmals gekauft hätte, ausser dem Essence Geleyeliner, welchen ich aber aktuell nicht mehr nütze.

In 2012 neu entdeckte Topprodukte des Jahres für dich in den Bereichen

fyrinnae Dekoratives: - Fyrinnae! Ich liebe die farbenfrohen, schönen Pigmente. Ich habe bisher noch nichts vergleichbares gefunden, es sind einfach so wunderschöne Farbe dabei und da es sich um Lidschattenpigmente handelt, sind sie natürlich auch demenentsprechend farbkräftig. - Lippenprodukte wie die YSL Glossy Stains, den L’Oréal Shine Carress oder die Shiseido Lip Laquer Rouge. Farbintensiv, extrem langanhaltend und glossig. Weder Fisch noch Vogel aber genau richtig so =) pflege Pflege -Ich habe von Anfang Jahr bis etwa im Juli die 3-Phasen Systemreinigung von Clinique für den Hauttyp 1 benützt. Mitte des Jahres bin ich dann aber wieder zu meiner The Body Shop Vitamin E Reinigung/Pflege zurückgewechselt, weil meine Haut diese einfach besser verträgt. Zum Schluss hin hatte ich mit der Cliniqe Reihe für meine Verhältnisse extrem viele Pickel und Unreinheiten. Ich weiss nicht, ob ich einfach die Pflege für den falschen Hauttyp benützt habe, oder ob ich einfach wirklich die Produkte nicht vertrage. Ich habe aber da das Gesichtswasser (Schritt 2) etwas im Verdacht. Seit ich wieder die Vitamin E Reihe von TBS verwende, hatte ich glaube ich keinen einzigen, ernstzunehmenden Pickel mehr. Zuvor hatte ich zu den schlimmsten Zeiten etwa 5 grosse, eitrige, rote…(ich hatter nie Pickel -> Weltuntergang). Richtig was neues gab es eigentlich nicht. - Zum Abschminken benütze ich seit Mitte Jahr nun immer das Bioderma Sensibio H2O Mizellenwasser, welches einfach einmalig ist. Nichts reinigt meiner Meinung nach so gründlich und trotzdem sanft. Haare Ach die Haare. Seit sie kruz sind, sind sie zum Glück relativ pflegeleicht. Ich habe noch kein Shampoo gefunden, welches ich richtig gut finde. Aktuell verwende ich ein Shampoo von Guhl für feines Haar und eines für coloriertes Haar im Wechsel. Sie sind in Ordnung, hauen mich aber nicht um. Ich wäre also offen, für eure Vorschläge. Was ich aber definitiv entdeckt habe sind Directions Haarfaben. Also eigentlich die Farbe Violett. Ich trage nämlich schon seit längerem im Ponyareal (haha) eine violett gefärbte Strähne, welche ich noch gar nie richtig auf dem Blog gezeigt habe.. essie opi Nägel 2012 war für mich Nägeltechnisch das Jahr der Essies =) Ich mag die Farben und vor allem die ersten LE’s im Jahr haben mir sehr gut gefallen. Vor allem wäre hier wohl die Poppy Razzi LE zu nennen, welche ich kaum erwarten konnte. Und natürlich Leading Lady sowie Beyond Cozy jetzt gerade zu Weihnachten. Jedoch mogelte sich O.P.I auch immer mal wieder durch, vor allem zu Beginn des Jahres mit der Holland Collection welche ich mir ja bis auf ein zwei Lacke vollständig gekauft habe. Aber auch zwei der Lacke aus der aus der Germany Collection oder die Bond Collection (i mean golden eye, hallo?) haben mir sehr gut gefallen. Gab es Düfte, die du mit einem ganz besonderen Gefühl verbunden hast? Bei Düften bin ich etwas schwierig. Sind sie zu stark, bekomme ich rasch Kopfschmerzen (Hallo Patcouli..) Ausserdem trage ich sie im Alltag praktisch gar nicht, weil ich erstens andere nicht damit nerven möchte und es zweitens nicht mag, wenn ich den ganzen Tag nach Parfum rieche.. Ich mag aber mein Dior J’adore Essence de parfum (aber nur einen kleinen Spritzer) oder meine zwei Lancôme Düfte (Ô de l’orangerie & Ô d’azur) sehr gerne zwischendurch.. Welche war die Marke des Jahres für dich, und warum? alles Schwierig, schwierig. Ich reduziere mich ungern auf eine, es passt auch einfach nicht zu mir. Ich habe von ziemlich vielen Marken etwas bei mir im Kosmetikschrank, aber vor allem zum Ende des Jahres hin, habe ich mich bei “Nischenmarken” ausgetobt, z. B. Limecrime & Fyrinnae aber z.B. auch Sugarpill ein bisschen ausgetobt. Limecrime gefällt mir zwar gut vom Design her, auch die Lippenstifte und Liner finde ich gut, aber die Lidschatten haben mich noch nicht eins zu eins überzeugt. Ich kann es schlichtweg nicht sagen, weil ich auch sonst sehr vielfältig unterwegs war mit MAC, Guerlain, Clarins, Clinique, Dior, Inglot, Illamasqua, Nars.. puh.. Ich kann mich schlicht nicht entscheiden!
Welche Kollektion hat dich in diesem Jahr am meisten begeistert? Das müsste dann wohl MAC’s Heavenly Creature gewesen sein. Ich habe kräftig bei den Mineralize Eyeshadows zugeschlagen, habe mir aber auch zwei der Mineralize Skinfinishes gekauft.
Ausserdem gefielen mir aber auch die Glamourdaze Kits (Paramour Pink) sehr gut =).

Welchem Produkt bist du am meisten hinterhergejagt? jagd Dem MAC Watch me Simmer Lippenstift. Dieser erschien ja anfangs Jahr in irgendeiner MAC LE (Sorry bei so vielen Kollektionen habe ich die Namen nicht mehr im Griff). Ich habe mich in die Farbe verknallt, habe das aber leider wieder mal zu spät gemerkt. Ich habe sogar als ich Paris war die Läden danach abgeklappert. Da er aber ja gleich im Mai wieder repromotet wurde, hat Mr. Naalita für mich frühzeitig beim Counter in Basel angerufen und den Lippenstift reserviert. Einen Tag später hatte eine glückliche Naalita endlich den Watch me Simmer in den Händen =) Ausserdem wäre da wohl noch die les Violetts Kollektion von Dior zu erwähnen, welche ich mir mit einem E-Mail Bestellformular gleich in Paris bei Dior bestellt habe und welche in einem abartig grossen Paket (für 3 kleine Nagellacke) mit echt assigem Füllmaterial geliefert wurde. Und natürlich die Glamour Daze Kollektion. Ich war den halben Tag am Laptop und aktualisierte alle gängigen Onlineshops und habe schlussendlich mein Kit der Träume noch erhalten (shame on me, dass ich es nicht gebloggt habe.. noch nicht). Und mitte des Monats, als ich nach diesem Post von Goldiegrace gemerkt habe, dass ich doch eigentlich gerne noch das Mineralize Pinselset hätte, konnte ich mir sogar dieses noch organisieren =). Welches war das Produkt, bei dem der Wohlfühlfaktor am höchsten war? Ich muss ja zugeben, dass ich so Körperpflegetechnisch gesehen, etwas nachlässig bin. Also ich meine damit nach dem Duschen eincremen, gell :P Ich bin einfach zu faul und mag es nicht, wenn man danach noch stundenlang einen Cremefilm auf der Haut hat. Letztes Jahr im Dezember hatte ich ein Duschschaum von Rituals in der Glossybox, welchen ich sehr angenehm fand. Diesen (und eine andere Duftrichtung) habe ich mir dieses Jahr wieder nachgekauft. Wenn dann im Winter mal eingecremt wurde, dann am ehesten mit der Bepanthol Bodycreme für sehr trockene Haut. Ich mags lieber neutral duftend momentan. Liebe auf den ersten Blick – welches Produkt hatte dich schon beim Hallo? zwei schönsten Der Guerlain Cruel Gardenia Highlighter und die Clarins Odissey Pallette. Das teuerste Produkt, welches du dir dieses Jahr gekauft hast? guerlain Ich denke das wäre dann der Cruel Gardenia Highlighter von Guerlain gewesen. Dein absolutes Flopprodukt des Jahres? schlecht - Das wäre zum einen der Catrice Colourbomb Lippenstift aus der Revoltaire LE anfangs des Jahres. Alle haben ihn gehypt und ich musste ihn mir natürlich auch kaufen, weil er korallfarben war. Aber ich habe selten so eine ……. Textur eines Lippenstiftes erlebt. Der rote Lippenstift aus der Kollektion war wirklich super, gut deckend, betonte die Lippenfältchen nicht etc. Aber Colorbomb fand ich einfach nur schrecklich. Krisselig auf den Lippen, nicht deckend hinzukriegen und einfach bäh.. - Das Diadermine Reinigungsdings für extra empfindliche Haut, welches gegen Ende des Jahres in aller Munde, oder besser gesagt auf allen Blogs war. Ich kann euch hier den Blogpost von Paddy empfehlen. Er triffts ziemlich genauf auf de Punkt, es riecht nach Oma und hat praktisch gar keine Reinigungswirkung. Wenn ich es benützt habe, musste ich immer nochmal mit etwas anderem nachreinigen, ein echt nutzloses Produkt. Was war deiner Meinung nach der unschönste Kosmetiktrend 2012? Vielleicht die Ombre Hairs.. Obwohl es sich dabei ja nicht um einen Kosmetiktrend handelt. Jedenfalls fand ich es schade zu sehen, wie alle Mädels mit wunderschön dunklen Haaren sich die Haarlängen hell (und meistens rotstichig) gefärbt haben. Kosmetikmässig fällt mir aber wirklich nicht etwas ernstzunehmendes ein. Ich mochte das Colorblocking und auch die ganzen Ombrelips, Eyes, Brows & Nails ;-) Was mir aber immer noch nicht gefällt, sind diese wahnsinnig wuchernden Modelaugenbrauen. Buschige Augenbrauen sind ja in Ordnung, aber bitte mit klarer Trennung. Also keine Härchen die unterhalb nachwachsen sondern eine gerade gezupfte Linie ;-) . Was mir ebenfalls nicht gefällt sind Crackle Lacke. Der Dior Kroko Lack finde ich toll, aber die normalen Cracklelacke finde ich echt ziemlich, naja.. Was hast du in diesem Jahr gesucht, aber noch immer nicht gefunden? Das perfekte Shampoo für meine Haare. Und ausserdem habe ich immer noch das Gefühl, ich müsste unbedingt noch mehr Foundations austesten. Ich bin aber mit der Dior Nude und der Chanel PerfectionLumière eigentlich schon sehr gut bedient. Jedoch habe ich immer noch den Drang dazu z.B. die neue YSL Touche Eclat, oder eine von Armani oder Bobbi Brown zu probieren. Immer mit dem Gedanken, vielleicht etwas noch besseres zu finden, aber ich glaube gerade bei Foundation ist es extrem schwierig bis unmöglich das perfekt passende Produkt zu finden, vor allem wenn man zu den extrem blassen Menschen gehört. Von welchen Produkten wünschst du dir mehr im neuen Jahr? Mehr helle Foundations und mehr von Lippenprodukten wie die Glossy Stains von YSL auch von günstigeren Marken in mehreren Farben. Ach ja, und Clinique soll nochmal das Black Honey Blush rausbringen. Der Blushstick davon ist toll, aber ich glaube das Powderblush wäre echt ein perfekter Ton für mich. Welche ehemaligen Favoriten hast du in diesem Jahr kaum mehr benutzt? - Die Estée Lauder Double Wear Eyeshadow Base, auf die ich anfangs des Jahres noch geschworen habe. Sie hat mich just an diesem Tag im Stich gelassen, als ich unterwegs war und morgens fett grasgrünen Lidschatten auf die Augen geklatscht habe. Am Ende des Tages fand ich diesen in 3 Linien auf meinen Augenlidern wieder. Und ab diesem Tag war sie einfach nicht mehr zuverlässig, ich weiss nicht ob sie irgendwie abgelaufen ist, ob sie zu trocken wurde oder was genau das Problem war. Sie ist jetzt meine Swatchbase, denn der Tiegel ist noch halb voll und ehrlich gesagt, ärgert es mich ja schon ein bisschen. - Ausserdem bin ich nicht mehr so begeisterte Essence Gel Eyeliner Nutzerin, weil sich Geleyeliner bei meinen leichten Schlupflidern einfach doch ab und zu nach oben abdrückt und ausserdem habe ich immer noch nicht perfekten Pinsel für eine dünne Linie gefunden (ich muss mir endlich den MAC 266er kaufen.) Daher benütze ich aktuell lieber Liquid Eyeliner und zwar (schade über mein nicht konsequentes Haupt) der Superliner von L’Oréal. Ich empfehle euch aber den goldenen, nicht den schwarzen Carbon oder den Super Fineliner…
Welches Produkt wurde im Vorfeld bei dir viel gehyped, aber schnell vergessen? nicht hype Da fällt mir kein konkretes Produkt dazu ein. Meistens empfinde ich dies aber bei Drogerie LE’s so. Zuerst liest man tagelang über waaahnsinnig tolle einzigartige Drogerieprodukte (vorzugsweise Blushs) und dann hört man nie mehr irgendwas davon. So geht es mir auch mit dem ein oder anderen Catriceblush, welches nun unbenützt irgendwo in den Untiefen meiner Schublade vor sich hin gammelt. Deshalb bin ich mittlerweile bei Drogerie LE’s ziemlich zurückhaltend geworden, weil ich die Dinge dann doch nicht so oft benütze.
Was war die verrückteste PR-Mitteilung, die du dieses Jahr erhalten hast? Keine, ich bin zu klein um PR-Mittelungen zu erhalten :P Gab es ein Lieblingsevent in diesem Jahr? Keine PR-Mitteilungen, keine Events =) Dürfte ich aber als Aussenstehende anhand der Berichte auf BLogs werten, dann würde ich wohl für das Dior Event in Paris voten =) Welche waren deine Lieblingsblogs des Jahres? Als erstes natürlich Goldiegrace. Eine einfach bemerkenswerte Person, mit tollen Ideen, unglaublich kreativ und irgendwie eigen =). An zweiter Stelle Innen und Aussen, weil ich durch Paddy und Me überhaupt erst von dieser “Communitiy” erfahren habe und der Blog einfach toll, informativ und umfassen ist. Last but not least muss hier unbedingt les affaires belles erwähnt werden. Für mich liefert kein anderer Blog solch ausführliche, ehrliche Revies wie Amelie und Magalie. Sie sind nicht die buntesten Paradiesvögel aber ich finde den Blog trotzdem sehr lesenwert! Ich hoffe ich werde es endlich bald schaffen, eine ordentliche Blogroll hochzuladen. Deine 3 Lieblingsposts/looks des Jahres: - Fisch, Make Up & Kleidung - Do’s & Don’ts - Cruel Gardenia Das kosmetische Jahr 2012 für dich abschließend in drei Worten: Abwechslungsreich, farbenfroh, Produktejagd
Was ist dein Must Have 2013, und worauf freust du dich am meisten im neuen Jahr? Ich muss ehrlich zugeben, ich habe aktuell kein Must Have für 2013, sondern bin einfach gespannt, was sich die Kosmetikfirmen alles so einfallen lassen werden. Ich freue mich auf bunte Looks, gute Blogposts und viele tolle kreative Ideen. Puuh, für die, welche es bis hier hin durchgehalten haben und fleissig mitgelesen haben, gibts meine tiefste Anerkennung =) Ich wollte das Jahr unbedingt noch mit einem Post zusammenfassen, auch wenn ich quasi einen Tag zu spät bin, aber immerhin ist es nur ein Tag. Nun starte ich in ein hoffentlich wahnsinnig tolles und interessantes Jahr 2013, ich habe hohe Erwartungen und eigentlich kann es wirklich nur besser werden als 2012. Es war nicht alles schlecht, aber ich würde es nicht als “mein” Jahr bezeichnen. Ich arbeite aber daran, dass 2013 “mein” Jahr wird. Vielleicht hat ja noch jemand Lust, das Jahr mit diesem Tag Revue zu passieren lassen, ich würde mich freuen. Ihr dürft euch hiermit getagged fühlen. Ich hoffe, dass 2013 für euch “euer Jahr” wird und falls 2012 schon gut war für euch, dass es so weitergeht. Naalita

wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün