1km/200HM^20%+5*200(3:10) = gute Laune

Tricky solche Formelsätze – vor allem wenn man im Mathe-Unterricht nicht aufgepasst hat. Mit Nachhilfe ist da aber nicht sehr viel Eroberung zu machen. Da muss man schon wissen, um was es sich handelt. Am besten man nimmt an den jeweiligen Exkursionen persönlich teil – aber Vorsicht – es besteht Suchtgefahr.

Bei mir kam die Warnung leider zu spät und ich erfülle jetzt alle Symptome, die ein Suchtkranker aufweisen kann. Aber das macht mittlerweile keinen Unterschied mehr aus – denn ich befinde mich ab heute im 23. Lauf bzw. Triathlonjahr und da hat sich meine Umgebung an diverse „krankhafte“ Verhaltensmuster gewöhnt.

So verwunderte es bei mir zuhause niemanden mehr, dass ich mich heute Morgen um 9:30 Uhr mit Bischi in Dörmorsbach getroffen habe, um von dort unser gemeinsames Lauftraining zu starten. Lang sollte es sein, so um die 30km und nicht nur flach, sondern mit einigen Höhenmetern gespickt.

Zuerst verlief die Strecke wellig bis Grünmorsbach und von da bergab bis Straßbessenbach. Dann kam der flache Part der Strecke – über Keilberg nach Hösbach Bahnhof bis kurz vor Sailauf - bevor der erste richtige Anstieg zum Staiger folgte. Das ganze vernichteten wir dann wieder im steilen Abstieg und kamen in Keilberg wieder auf den ersten Teil unserer Strecke.

Wir liefen den gleichen Weg bis Straßbessenbach zurück. Dort bogen wir aber nicht wie sonst nach rechts Richtung Grünmorsbach, sondern nach links in Richtung Oberbessenbach – wir wollten ja schließlich noch Höhenmeter sammeln.

Die kamen dann auch in Form der Hessenthaler Höhe, die wir jetzt in Angriff nahmen. Wir hatten schon fast 22km in den Beinen und die kommende Steigung war nichts für schwache Nerven. Bischi hatte nicht nur Vorteile in Jugend und Performance, er hatte auch Streckenkenntnisse.

So wusste er, wie lange der Mörderanstieg dauerte und hüpfte mit flinken Beinen vor mir her. Ich versuchte meinen Rhythmus zu finden und kämpfte mit den geographischen Verhältnissen. Auf einem Kilometer knapp 200 Höhenmeter sind kein Pappenstil – umgerechnet bedeutet das eine 20% Steigung. Auf meinem Polar hieß das 9:00min für einen Kilometer und das mit Pulswerte von 185bpm - krass.

Danach war ich echt platt und musste erst einmal ein paar Sekunden durchatmen, bevor es – immer noch nicht flach – in Richtung Hohe Warte Haus ging. Dort vergnügten sich schon eine große Schar an Spaziergängern und sonstigen Ausflüglern bei kalten Getränken und einer guten Brotzeit – lechz.

Wir hatten nur zwei Isogels in den Taschen und Marcel überließ mir zum Glück noch seines, sonst wäre ich unterwegs wahrscheinlich verhungert oder verdurstet. Nach dem wir auch diese Schlüsselstelle geschafft hatten, kam nur noch der Sender mit seinem kurzen Anstieg, bevor wir uns über den Abstieg freuen konnten.

Bischi gab ab der Hohe Warte nochmal Gummi und nahm mir auf den letzten Kilometern noch 2min ab. Ich versuchte mein Tempo zu halten und war froh, sturzfrei die letzten Meter nach unten zu kommen, denn der Regen der letzten Tage hatte die Wege doch sehr unruhig ausgespült.

Nach 2:30,08h hatte ich die 31km beendet – dabei 600 Höhenmeter eingesammelt – 2250 Kcal verbraten – und mit einem Pulsdurchschnitt von 160 Schlägen ein normales Maß. Bischi hatte schon den Refresher vorbereitet und so konnte ich nach einigen Minuten erholt und kontrolliert die Heimreise antreten.

Nach einiger Erholungszeit kam am Abend die zweite Trainingseinheit. Mit Lisa und Marcel im SSKC Becken – ein Traum. Die Einheit war dann auch richtig gut und meine Zeiten lassen sich auch immer besser an. Heute Morgen noch fast einem Herzschlag erlegen – in den Anstiegen hatte ich immer das Gefühl, kein Blut mehr auszuschütten – und knapp 5h später schon wieder ein ordentliches Schwimmprogramm (3km) zu absolvieren – wer hätte das gedacht. Die 5x200m in sub 3:10min waren dann ein schöner Abschluss meines Geburtstages (Danke an Bischi).

Schwimmprogramm

  • 200 ein
  • 6×50 Technik
  • 400m Atempyramide
  • 2×50 progressiv
  • 5×200 GA2 (3:10) alle 3:30min ab
  • 400m GA1
  • 2×100 Technik
  • 6×50 mit Paddles (0:40) alle 1min ab
  • 200locker
49.974079 9.149001

wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
12. „Tag der Lehre“ im Mariazellerland
wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Herbsttrend: Alles Leder
wallpaper-1019588
Gesichtserkennung für Internetzugriff in China erforderlich?
wallpaper-1019588
Kürbis-Rosenkohl-Gratin - ein saisonales Highlight
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg