1,3 Millionen Kunden-Daten von Sega gehackt

Offenbar reißt die Welle von Hacker-Angriffen nicht ab. Dieses Wochenende traf es die Server von Sega. Momentan gibt das Unternehmen an, dass rund 1,3 Millionen Kunden-Daten ausgespäht worden seien. Neben den Passwörtern und Log-In Daten gelangten auch persönliche Daten in die Hände der Hacker. Die durch Schlagzeilen mittlerweile bekannte Hacker-Community LulzSec soll nach eigenen Angaben jedoch nicht hinter dem Angriff stecken.
Nach Sony und Nintendo trifft es nun den dritten Konsolen-Anbieter. Sega teilte seinen Kunden mit, dass am vergangenen Wochenende ein Angriff auf die eigenen Server stattgefunden hätte.
View the original article here

wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
Creative City Berlin – Berlins Portal für die Kreativwirtschaft – ist neuer Partner von Games-Career.com
wallpaper-1019588
Frankfurter Buchmesse - der zweite Tag.
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln