1. Juni: Internationaler Tag der Milch

Zeit: 9.00 Uhr
Ort: Gutshof Gussow, Lern-Erlebnis Bauernhof,
Gussower Feldweg 5, 15754 Heidesee, OT Gussow
Telefon: 033763/ 634 81
Internet: http://www.kinderbauernhof-gussow.de/start.html
Der Kinderbauernhof in Gussow richtet am 1. Juni für Brandenburg den „Internationalen Tag der Milch“ in Zusammenarbeit mit Agrarministerium, dem Bauernverband, dem Landfrauenverband und der Initiative Landaktiv aus.
Der Kinderbauernhof Gussow arbeitet seit Jahren als Lern-Erlebnis- Bauernhof an verschiedenen Projekten, mit denen Kindern die Landwirtschaft und die Herkunft ihrer Lebensmittel erklärt wird. Zu einer großen Milchparty sind über 300 Kinder an diesem Tage, der auch gleichzeitig Internationaler Tag des Kindes ist, eingeladen. Ab 9.00 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse dabei ihr Wissen und Geschicklichkeit auf einem tollen Milchparcours unter Beweis stellen.
Zum Internationalen Tag der Milch stellt das Agrarministerium auch eine neue Milchbroschüre vor. Neben Informationen zu Fragen der Förderung von Schulmilch oder der Herstellung von Biomilch in Brandenburg steht im Mittelpunkt die Qualitätssicherung von Milch und Milcherzeugnissen. Brandenburger Milcherzeuger, Direktvermarkter, Hofmolkereien und Molkereien die eine hervorragende Erzeugnisqualität sichern und dafür 2009 auch den Milchqualitätspreis erhielten sind dargestellt. Wer also Mozzarella, Ziegenkäse, Biomilch oder andere Milcherzeugnisse in ausgezeichneter Qualität, von Brandenburger Erzeugern beziehungsweise Herstellern sucht, findet sie in der Broschüre „Milch, Käse, Jogurt & Co“.
Vogelsänger: „Milch gehört zu den am besten kontrollierten Agrarprodukten. Brandenburger Erzeuger können hier seit Jahren gute Ergebnisse vorweisen. Auf der anderen Seite war Milch wegen der niedrigen Erzeugerpreise eines der Sorgenkinder der Landwirte.“
Landesweit werden rund 155.500 Milchkühe gehalten. Zum Vergleich: 2003 waren es noch 181.500 Tiere.
Brandenburg gehört unter den deutschen Milcherzeugern zur Spitze. Der in diesem Monat neu vorgelegte Tierzuchtreport gibt als Durchschnittleistung 8.907 Kilogramm Jahresleistung an, auf Platz zwei folgen Sachsen mit 8.891 Kilogramm und Mecklenburg-Vorpommern mit 8.863 Kilogramm. Als erstes westdeutsches Bundesland ist Niedersachsen mit 8.613 Kilogramm Jahresleistung auf Platz 5 dabei.
Im Land Brandenburg konnten in 2009 aufgrund der guten Milchqualität 99,4 Prozent der untersuchten Milch in die Güteklassen 1 und S eingestuft werden. Die Molkereien gewährten in 2009, auch unter der äußerst schwierigen Marktsituation, zumeist Zuschläge zum Milchpreis für die angelieferte Milch bei Einstufung in die Klasse S.
Vogelsänger betont, dass für alle Milcherzeuger in 2009 ein wirtschaftlich extrem schwieriges Jahr war: „Trotzdem oder gerade deswegen können wir Stolz auf unsere Brandenburger Milchbauern sein, die diese komplizierte Situation gemeistert haben und in 2009 mit 8.907 Kilogramm Milch je Tier und Jahr die höchste Milchleistung im Durchschnitt aller Bundesländer, bei bester Qualität erzielten.“
Die 97.000 Milchbauern mit 4 Millionen Kühen tragen zur Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft bei. Milchproduktion ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und die größte Branche innerhalb der Lebensmittelwirtschaft. Deutschlands Milchbauern liefern in Europa mit jährlich zirka 28 Millionen Tonnen die meiste Milch an die Molkereien. 45 Prozent der Milch wird zu dem hochwertigen Produkt Käse verarbeitet. Die EU ist weltweit der größte Milchproduzent und liegt mit 152 Millionen Tonnen weit vor Indien (105 Millionen Tonnen) und den USA (86 Millionen Tonnen).

wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht