Ressort Ausland

ZDF zensiert Ahmadinedschad

Von Abc

Was alle ahnten, wird nun zur Gewissheit. Das ZDF übersetzte politisch unerwünschte Aussagen Ahmadinedschad's nicht und versucht die Zuschauer durch einen geschickten Bild- und Tonschnitt irrezuführen. Zensiertes Desinformations-Fernsehen im Zweiten.

Bereits im Artikel "Ahmadinedschad-Interview: Übersetzungszensur?" berichtete ich von Hinweisen, die auf eine Zensur seitens des ZDF hindeuten. Hier noch einmal das Interview. In der Minute 27:10 befindet sich die betreffende Stelle:

Der User "maztermehran" meinte, dass das ZDF an dieser Stelle die Übersetzung Ahmadinedschad's unterlassen hätte. Und tatsächlich: Wenn man genau hinhört, ist das Wort "terroristi" zu hören. Der Bild- und Tonschnitt sind sowieso höchst verdächtig.

Ich habe nun Verbindung mit maztermehran aufgenommen und er bestätigte mir seinen Kommentar und gab mir die genaue Aussage Ahmadinedschads auf Persisch. Der persische Wortlaut lautet exakt:

"Guruha-e teroristi dorost kardan, hame-e donyaro baham mirisan!"

Übersetzt heißt das:

"(Sie) haben terroristische Gruppen gegründet und diese die ganze Welt destabiliseren!"

Laut seiner Aussage wurde sein Kommentar nicht zensiert, sondern nur nach hinten gestellt:

"Mein Kommentar wurde nicht gelöscht, nur nicht auf die Top 2 Kommentare gesetzt. Zurzeit ist es auf Seite 79/80 der Kommentare mit 190 positiven stimmen."

Kein Wunder, dass man Ahmadinedschad kein Live-Interview einräumen wollte. Die oben genannte Stelle ist nicht der einzige Moment im Interview, der seltsam geschnitten ist. Meiner Meinung nach hat man die brisantesten Stellen im Interview entfernt und einmal vergessen, Ahmadinedschad richtig zu zensieren.

Man sieht: Wir haben zwar Pressefreiheit, aber keine freie Presse. Wenn man sich den ersten Abschnitt des fünften Artikels des Grundgesetzes durchliest, wird der Unterschied klar:

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

via Orwellsche Welt: Interview: ZDF zensiert Ahmadinedschad.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Der missionierende Importbischof

    Da hab ich heute für den hpd einen Mini-Artikel über die – nennen wir es – Realitätsferne des Dresdner Bischofs Heiner Koch geschrieben. Weiter lesen

    Am 16 Juni 2014 von   Nicsbloghaus
    GESELLSCHAFT, MEINUNG, PHOTOGRAPHIEN
  • Einfach mal die Presse halten

    Derzeit wird ja viel über die Medien lamentiert, die auch nicht mehr das seien, was sie mal sein sollten. Insbesondere an der Berichterstattung zur Ukraine-Kris... Weiter lesen

    Am 30 April 2014 von   Modesty
    GESELLSCHAFT
  • Zitat

    »Eine freie Presse gibt es nicht. Sie, liebe Freunde wissen das, und ich weiß es gleichfalls. Nicht ein einziger unter Ihnen würde es wagen, seine Meinung... Weiter lesen

    Am 10 Dezember 2013 von   Peteraa
    GESELLSCHAFT, WISSEN
  • De dicto

    "Ohne freie Presse wäre Deutschland kein freies Land." - Ernst Elitz, BILD-Zeitung vom 20. Februar 2013 -Zum Gesagten sei angemerkt: Wenn die Heizung läuft, dan... Weiter lesen

    Am 25 Februar 2013 von   Robertodelapuente
    GESELLSCHAFT, MEINUNG
  • Raping India - Tradition oder Ökonomie?

    Die Häufung ähnlicher Meldungen gehört zur Logik des Medienzeitalters. Es überrascht also kaum, dass wir nach den rezenten Berichten... Weiter lesen

    Am 14 Januar 2013 von   Medicus58
    GESELLSCHAFT, MEINUNG
  • Bananenrepublik Deutschland: Unsere Kolonialherren schalten und walten wie es...

    Reichlich übertrieben, finden Sie diesen Titel mal wieder? Fand ich eigentlich auch, bis… na ja, irgendwie haben wir doch alle geahnt, dass wir nicht völlig fre... Weiter lesen

    Am 17 Dezember 2012 von   Almabu
    GESELLSCHAFT, MEINUNG, POLITIK
  • ... sie ziehen die Strippen und wir tanzen

    #fullpost{display:inline;} Als Wulff das Unglaubliche tat ... das für die Öffentlichkeit Unglaubliche tat, dem Journalismus in die Quere zu funken, ihn... Weiter lesen

    Am 08 November 2012 von   Robertodelapuente
    GESELLSCHAFT, MEDIEN, MEINUNG

Kommentar schreiben