Wonder Woman auf der Super Hero High - Lisa Yee

Wonder Woman auf der Super Hero High - Lisa Yee
Autor : Lisa Yee
Titel : Wonder Woman auf der Super Hero High
Format : Hardcover
Verlag : cbj
Preis : 9,99€
Erschinen am : 27.02.2017
Wonder Woman ist eine ganz
besondere Schülerin.
Und die Super Hero High ist
eine ganz besondere Schule.

Wonder Woman ist eine Amazonen-Prinzessin.
In ihrer Heimat auf Paradise Island hat sie noch nie verlassen.
Aber sie will die beste Superheldin werden - und zwar die
beste aller Zeiten !
Auf der super Hero High kämpft sie allerdings nicht gegen
Super-Fieslinge, sondern mit neuen Trainingsmethoden und neuen
Mitschülerinnen - und mit einer Zimmergenossin, die Wonder Womans
peinlichste Niederlage sofort ins Netzt stellt!
Außerdem: Wonder Woman hat noch nie zufor einen Jungen gesehen ... 
Ich sollte eindeutig mehr Kinderbücher lesen.
Ich gebe zu Superheldinnen haben natürlich ihren ganz
besonderen Charme.
Das ich das Buch unbedingt lesen musste liegt sicher auch
an der Serie "The Big Bang Theory". Ich bin ein leidenschaftlicher Fan :).
Und die Jungs sind so versessen auf Superman und Co. da konnte ich
einfach nicht wiederstehen.
Erster ganz großer Pluspunkt ?
Die blaue Schrift ist unheimlich angenehm zum lesen, anfangs war ich da
ein bisschen skeptisch aber ich habe das Buch in einem Rutsch durch gehabt.
Der für mich genialste Pluspunkt ist Wonder Woman selbst, sie ist so ein toller
Charakter. Ständig ist sie freundlich versucht immer eine gute Lösung für jeden
parat zu haben und ist ohne einen bösen Knochen. Auch wen jeder ihrer "Patzer"
schonungslos ins Netzt gestellt wird, bleibt sie doch immer nett auch wen es sie
ganz schön stresst.
Heimlich spuckt als Erwachsene natürlich die "Erwachsene" Wonder Woman ab
und an mit durch die Gedanken. Aber ich denke das lässt sich nicht vermeiden, diese
hier ist einfach ihre jüngere Version die zu Schule geht.
Und wie geht es jemanden der Neu an eine Schule kommt ?
Klar, dass ist komisch. Am besten war das sie Sarkasmus so gar nicht erkennt und
alles wirklich Wort, wörtlich nimmt. Genau so wie es gesagt wird. Auch als
Erwachsene habe ich mit Wonder Woman gelitten, als die "coolen" gemein zu ihr
waren und sie es noch nicht einmal gemerkt hat.
Es hat mir auch super gefallen das es einfach auch ein gesitteter Ton im Buch war.
Keine Schimpfwörter oder so. In manchen Bücher fühlt man sich ja regelrecht
davon erschlagen.
Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt und hoffe das Buch auf jeden Fall
noch meiner Tochter schmackhaft zu machen. Denn Bücher für Mädles die nicht
nur auf den Prinzen warten, sonder die Sache auch mal selbst in die Hand
nehmen sind rar. Ich hoffe sehr das die nächsten Bände noch bei mir einziehen ^^
Ich bin wirklich gespannt welche Superheldin mir noch begegnet :)
An dieser Stelle danke ich dem Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

wallpaper-1019588
Überwachung und Vorratsdatenspeicherung - Differenzierung tut Not
wallpaper-1019588
TOUR: Im Norden ist es schön
wallpaper-1019588
Sind Männer denn beratungsresistent?
wallpaper-1019588
The Weekend Watch List: Robin Hood
wallpaper-1019588
Unperfekt
wallpaper-1019588
Feierabend Apéro Cocktail: Campari Spritz – Das Originalrezept aus der Camparino Bar Milano
wallpaper-1019588
Chrome Bags. Messenger Bags mit Charakter | Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Samsung nimmt sich der Problematik des Iris-Scanners des Galaxy S8 an, Szenario wird als unrealistisch angesehen