Whitney Houston ist tot

Die Welt wird ärmer und ärmer. Die US-Sängerin Whitney Houston ist tot. Sie starb im Alter von nur 48 Jahren. Zur Todesursache machte ihre Sprecherin Kristen Foster keine Angaben.

Die Leiche Houstons wurde nach Berichten des US-Senders CNN in einem Hotel in Beverly Hills bei Los Angeles gefunden. Die Polizei teilte mit, offenkundige Hinweise auf Gewalteinwirkung gebe es nach ersten Erkenntnissen nicht. Houston war anlässlich der Grammy-Verleihung in der Stadt. Der bedeutendste Musikpreis der Welt, mit dem Houston sechs Mal ausgezeichnet wurde, wird heute vergeben.

Houston war ein Superstar von der Mitte der achtziger Jahre bis weit in die Neunziger hinein. Ihr Song “I Will Always Love You” für den Soundtrack des gleichnamigen Films “The Bodyguard” wurde die Liebeshymne einer ganzen Generation und ist weltweit die meistverkaufte Single einer Sängerin.

1992 heiratete Whitney Houston den R&B-Sänger Bobby Brown, mit dem sie die gemeinsame Tochter Bobbi Kristina hatte. Ihre Drogensucht schien sie nach mehreren Entziehungskuren, unter anderem im Jahr 2006, besiegt zu haben. Im September 2006 reichte Whitney Houstons Anwältin beim Gericht im Bezirk Orange County in Kalifornien den Antrag auf „eheliche Trennung“ auf Grund „unüberbrückbarer Differenzen“ ein. Seit dem 24. April 2007 ist die Scheidung rechtskräftig. Whitney Houston verfügte über das alleinige Sorgerecht für ihre Tochter.

Im Mai 2011 gab eine Sprecherin von Houston bekannt, dass sich die Sängerin wegen ihrer Alkohol- und Drogensucht erneut in eine Entzugsklinik begeben habe (Quelle).

wallpaper-1019588
Reisen mit dem Wohnmobil – unterwegs mit den Kumpels
wallpaper-1019588
Pee Pees Katzencafé
wallpaper-1019588
Rezension: Wie Buddha in der Sonne von Hanna Dietz
wallpaper-1019588
Leinsamen-Kokos Brot mit Chia-Samen
wallpaper-1019588
Zoeva 231 Luxe Petit Crease + K Classic clean & care Duo-Wattepads 120 Stück + Gewinn :)
wallpaper-1019588
Lindner Ferienpark Nürburgring zum 3. Mal bester deutscher Park
wallpaper-1019588
Bücher …
wallpaper-1019588
Bob Shaw – Die Zweizeitmenschen