Ressort Kultur

Tanzolymp: Internationales Tanzfestival in Berlin

Von Rmsarah15

Im neuesten Film von Win Wenders “Pina” (2011), lernen wir die fabelhafte Welt der Choreografin Pina Bausch durch ihre bezaubernden Tänze, sowie alle Mitglieder ihrer Dance Company, kennen. Das Entzückendste ist ohne Zweifel, dass jeder Darsteller seine Geschichte mit Pina erzählt, wie sie sich zum Beispiel getroffen haben, wie sie zu einander stehen und was sie in ihren Leben bedeutete. Neben den Erzählungen muss dazu gesagt werden, dass der Film von Win Wenders in 3D verfilmt wurde und dadurch die Geschichten, Bewegungen und Körpersprache untermauert werden.

tanzolymp berlin

Die Körpersprache wird im Film thematisiert und nähert sich metaphorisch Pinas Körper durch die Bewegungen und Gesten der Tänzer an. Vor allem der moderne Tanz, wo der Körper zur Ausdrucksmaschine wird, oder die Tanzschuhe und Kleider Bedeutung bekommen, führen dazu, dass der bzw. die Körper des Schauspiels miteinander in Dialog stehen.

Eine moderne Tanzaufführung zu beobachten, handelt vor allem davon, zu moderieren und die Gegensätze zu verdeutlichen. Der Film von Win Wenders ist mehr als nur interessant in jeglicher Hinsicht. Schluss mit zu viel Aufmerksamkeit auf die Größe der Darsteller, Assimilationen, die nichts miteinander zu tun haben, vielmehr, wie sie als Teile zu einem Ganzen führen. In dem Film Pina sieht man auch die leichte Fehlergrenze bei einer Gruppenchoreografie: Wenn alle Darsteller die Bewegung wiederholen, bleibt ein Unterschied aller Bewegungen der Gruppenmittglieder vorhanden. Gesten, die noch mehr die Individualität verstärken, aber sie gleichzeitig im Tanz zusammenbringen.

Das Internationale Tanzfestival Tanzolymp findet in Berlin zwischen dem 24. und 28. Februar statt. Es ist der ideale Ort, um mehr über den modernen Tanz, den Pina eingeführt hat, zu erfahren und gleichzeitig ein Tanzfestival für Jugendliche aus der ganzen Welt, wo sich verschiedene Tänze, wie klassisch, traditionell, regional, Jazz und Pop in einem Tanz zusammen finden. Dieses großartige Festival für Jugendliche startet dieses Jahr in die neunte Runde und zählt neben tollen Aufführungen auch Seminare, Veranstaltungen und vieles mehr. Besuch diese Seite, um mehr über das Tanzolymp zu erfahren: http://www.tanzolymp.com/


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Rave clean save green - Demonstration für umweltfreundliche Free Open Airs &...

    Wer so ein Free Open Air schon einmal veranstaltet hat, der weiß wie erstaunlich es ist wie viel Müll am Ende übrig bleibt. Diesen Samstag startet aus diesem... Weiter lesen

    Am 15 August 2014 von   Steco
    ELEKTRO, KULTUR, MUSIK
  • Bitte, wer? (Dillon, Thurston Moore)

    Dillon © BPitch Dominique Dillon de Byington, kurz Dillon, wurde schon im März von uns gelobt. Die Brasilianerin, die seit ihrem vierten Lebensjahr in Köln... Weiter lesen

    Am 15 August 2014 von   Thepostie
    KULTUR, MUSIK
  • What´s On in Berlin: Opera at Wilde Renate

    Opera where you least expect it: KIEZ OPER at the Electro/House-Club “Zur wilden Renate” in Berlin. The show will present a brand new open air performance of Th... Weiter lesen

    Am 12 August 2014 von   Chasedmagazine
    KULTUR, PHOTOGRAPHIE
  • Bitte, wer? (Oracles, Xul Zolar)

    Oracles © Tobias Huschka Shoegaze, Psychedelic Rock oder auch noch Krautrock sind jetzt nicht unbedingt Genres, die man gleich mit der deutschen Musikszene in... Weiter lesen

    Am 11 August 2014 von   Thepostie
    KULTUR, MUSIK
  • 1914 Mitten in Europa

    Seit ihr eigentlich froh in der Jetztzeit zu leben? Wir schreiben das Jahr 2014 und die Nachrichtensendungen vermelden nur selten wirklich gute Nachrichten. Weiter lesen

    Am 11 August 2014 von   Eichental
    GESELLSCHAFT, KULTUR
  • Das schöne Leben Podcast #020 - Nico Bulla

    Podcast Nummer 20 beschert uns ein Set des ehemaligen Ulmers Nico Bulla. Inzwischen wohnt der Betreiber des Labels Supermeercat wie die meisten in der Hauptstad... Weiter lesen

    Am 08 August 2014 von   Steco
    ELEKTRO, KULTUR, MUSIK
  • Zerschnittene Bücher und geklebte Bilder

    Bücher zerschneiden – das ist den meisten Menschen wohl ein Schreckensgedanke. Gelten doch Bücher mit ihrem immateriellen Wert als sakrosankte Gegenstände, was... Weiter lesen

    Am 20 März 2014 von   European-Cultural-News
    BILDENDE KÜNSTE, KULTUR, LITERATUR

Kommentar schreiben