Ressort Kultur

Tanzolymp: Internationales Tanzfestival in Berlin

Von Rmsarah15

Im neuesten Film von Win Wenders “Pina” (2011), lernen wir die fabelhafte Welt der Choreografin Pina Bausch durch ihre bezaubernden Tänze, sowie alle Mitglieder ihrer Dance Company, kennen. Das Entzückendste ist ohne Zweifel, dass jeder Darsteller seine Geschichte mit Pina erzählt, wie sie sich zum Beispiel getroffen haben, wie sie zu einander stehen und was sie in ihren Leben bedeutete. Neben den Erzählungen muss dazu gesagt werden, dass der Film von Win Wenders in 3D verfilmt wurde und dadurch die Geschichten, Bewegungen und Körpersprache untermauert werden.

tanzolymp berlin

Die Körpersprache wird im Film thematisiert und nähert sich metaphorisch Pinas Körper durch die Bewegungen und Gesten der Tänzer an. Vor allem der moderne Tanz, wo der Körper zur Ausdrucksmaschine wird, oder die Tanzschuhe und Kleider Bedeutung bekommen, führen dazu, dass der bzw. die Körper des Schauspiels miteinander in Dialog stehen.

Eine moderne Tanzaufführung zu beobachten, handelt vor allem davon, zu moderieren und die Gegensätze zu verdeutlichen. Der Film von Win Wenders ist mehr als nur interessant in jeglicher Hinsicht. Schluss mit zu viel Aufmerksamkeit auf die Größe der Darsteller, Assimilationen, die nichts miteinander zu tun haben, vielmehr, wie sie als Teile zu einem Ganzen führen. In dem Film Pina sieht man auch die leichte Fehlergrenze bei einer Gruppenchoreografie: Wenn alle Darsteller die Bewegung wiederholen, bleibt ein Unterschied aller Bewegungen der Gruppenmittglieder vorhanden. Gesten, die noch mehr die Individualität verstärken, aber sie gleichzeitig im Tanz zusammenbringen.

Das Internationale Tanzfestival Tanzolymp findet in Berlin zwischen dem 24. und 28. Februar statt. Es ist der ideale Ort, um mehr über den modernen Tanz, den Pina eingeführt hat, zu erfahren und gleichzeitig ein Tanzfestival für Jugendliche aus der ganzen Welt, wo sich verschiedene Tänze, wie klassisch, traditionell, regional, Jazz und Pop in einem Tanz zusammen finden. Dieses großartige Festival für Jugendliche startet dieses Jahr in die neunte Runde und zählt neben tollen Aufführungen auch Seminare, Veranstaltungen und vieles mehr. Besuch diese Seite, um mehr über das Tanzolymp zu erfahren: http://www.tanzolymp.com/


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • San Cisco mit neuem Album

    Das lang erwartete zweite Album der Australier steht in den Startlöchern. Ihr Debütalbum das überraschenderweise den gleichen Namen wie die Band trägt startete... Weiter lesen

    Am 08 März 2015 von   Thepostie
    KULTUR, MUSIK
  • Wachkoma, Blindenfussball und Kunst

    „Training – Spielstätte für einen inklusiven Humanismus“ läuft nur drei Tage lang im Künstlerhaus. Anlässlich des Festivals Imagetanz 2015 gab das Brut dem... Weiter lesen

    Am 07 März 2015 von   European-Cultural-News
    KULTUR
  • Street art in Berlin #33

    Herzlich willkommen im März, wenn es ein bisschen warmer ist. Vielleicht können wir gleich neue Werke auf die Straßen ansehen. Heute ein bisschen neues Kunst un... Weiter lesen

    Am 05 März 2015 von   Lavka
    KULTUR, KUNST
  • Oper irgendwie anders – März 2015

    Hallo März! Worüber soll ich mich hier eigentlich mehr freuen? Über die ersten frühlingshaften (wenn auch noch immer frisch-kalten) Sonnenstrahlen oder über... Weiter lesen

    Am 04 März 2015 von   Theaternomadin
    KULTUR, THEATER & OPER
  • Das Musical Elisabeth, der Tanz mit dem Tod

    Das Musical Elisabeth tourt durch Deutschland, am 28. Februar war in Essen die deutsche Premiere der Tournee. Die Inszenierung auf Basis der Originalproduktion... Weiter lesen

    Am 28 Februar 2015 von   Einfachreiseworld
    KULTUR, THEATER & OPER
  • Smartphone Apps über google finden

    Apps fürs Iphone oder für Android lassen sich über die Suchmaschine Google recht einfach finden. Sowohl fürs iphone / ipad im Apple App Store in den Kategorien... Weiter lesen

    Am 27 Februar 2015 von   T Frisch
    KULTUR
  • Review: THE RIOT CLUB - Die hässliche Fratze der jungen Elite

    Fakten: The Riot Club GB, 2014. Regie: Lone Scherfig. Buch: Laura Wade (auch Vorlage). Mit: Sam Claflin, Max Irons, Natalie Dormer, Douglas Booth, Ben Schnetzer... Weiter lesen

    Am 03 März 2015 von   Die Drei Muscheln
    FILM

Kommentar schreiben