[Rezension] Kathy Felsing - G.E.N. Bloods Band 1 "Eisfeuer"

Titel: G.E.N. Bloods "Eisfeuer"
Serie: G.E.N. Bloods Band 1
Autorin: Kathy Felsing
Verlag: Bookshouse Verlag
Erschienen: Juni 2016
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 447 Seiten
Ausgabe: E-Book
ISBN: 978-9963-53-467-8
Preis: 3,99 Euro [E-Book]
                                                     14,99 Euro [Print]
Leseprobe 
(Quelle: Bookshouse Verlag)
Amazon
Klappentext: Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester. Als ein Stalker die 17-Jährige Cindy verfolgt, versucht sie alles, um ihre Schwester zu beschützen, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen, und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf. Und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.
Das Buch: Dix, ein Mitglied der außergewöhnlichen Gruppe der G.E.N. Bloods, erhält von einer Zufallsbekanntschaft ein Angebot, das ihn vor Schreck die Kaffeetasse fallen lässt. Für 100.000 Dollar soll er für fünf Jahre den Ehemann einer Frau mimen, die seine Hormone von ersten Treffen an gehörig durcheinanderwirbelt. Nicht nur, dass er das Geld für sein Team mehr als dringend gebrauchen kann, er malt sich auch bereits heiße Stunden mit der attraktiven Megan aus. Was jedoch für ihn als reizvolles Abenteuer beginnt, mündet schon bald in unliebsamen Vorkommnissen. Megan verheimlicht ihm etwas, da ist sich Dix sicher, doch die Ausmaße der Gefahr, in der nicht nur Megan schwebt, nehmen immer katastrophalere Formen an. Wüsste er dies, wäre er sicherlich nicht mit seinem Team zu einem seiner Spezialeinsätze aufgebrochen und hätte die Frau, an die er längst sein Herz verloren hat, allein zurückgelassen …
Meine Meinung: Kathy Felsing stellt uns mit Eisfeuer das Team der G.E.N. Bloods vor – die Enkel genetisch manipulierter Menschen, die alle über unterschiedliche außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen. Max Diaz, dessen Tochter an ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten zu Grunde gegangen ist, hat sämtliche Enkel aufgespürt und versucht aus ihnen ein Team zu machen. Die Männer, der G.E.N. Bloods können Funkwellen abhören, mit Tieren kommunizieren oder verfügen über einen außergewöhnlichen Geruchssinn. Mehr als einmal stellen sich diese Fähigkeiten mehr als nützlich heraus, wenn es darum geht, Menschen zu retten.
Ein Mitglied dieser Gemeinschaft ist Montague Dixon, genannt Dix. Durch Zufall begegnet er Jamie während eines Fluges und ist sofort fasziniert von ihr. Jamie möchte eigentlich nur ihre Schwester Cindy vor einem Stalker beschützen und hat dafür eine neue Identität angenommen und war auf der Suche nach einem Ehemann auf Zeit. Aus Jamie wird Magan und aus Cindy wird die Studentin Kristy. Da sie zum Schein noch einen Ehemann brauchte, kam Dix im richtigen Moment. Nie im Leben hätte sie dabei an einen Mann wie Dix gedacht, in ihren Augen eindeutig ein Macho. Doch der Antrag ist irgendwie passiert und Dix erklärt sich erstaunlicherweise bereit für das Abenteuer Ehe.
Jamie ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Aufgabe, die Schwester zu beschützen, und dem sinnlichen Mann, der gerne so viel mehr wäre als der Schein-Ehemann. Recht schnell muss Jamie feststellen, dass sie sich seiner Anziehung nicht lange entziehen kann.
 Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Der Stalker Bradley Hurst, ein angesehener Anwalt, beobachtet Cindy schon seit 3 Jahren und hat sie erneut ausfindig gemacht. Er ist nicht bereit, sich seine kostbarste Trophäe von Jamie wegnehmen zu lassen.
 Hurst ist so überzeugend dargestellt, durch seine kalte Logik und Grausamkeit.
Dieser erste Band ” Eisfeuer” der G.E.N. Bloods-Reihe ist für mich in erster Linie ein spannender Thriller mit einer hinreißenden Liebesgeschichte.
Ich hab mich gut unterhalten gefühlt und mit den einzelnen Charakteren mitgefiebert.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön. Es zieht sich nicht in die Länge und man ist von Anfang an von der Geschichte gefesselt.
Diese Serie ist durch die paranormalen Begabungen der Protagonisten eigentlich auch ein Teil des Fantasy-Genres, wobei ich den Schwerpunkt auf den Romantic Thrill festlegen würde.
Mein Fazit: Ich freue mich schon auf den nächsten Band der Buchreihe und bin gespannt was mich erwartet. Das Buch war ein wahrer Lesegenuss und verdient daher auch die volle Sternenzahl.
Meine Bewertung: 5/5 

wallpaper-1019588
Gürtelschnalle mit Ginkgo-Blatt
wallpaper-1019588
EU-Parlament setzt starkes Signal für Energieeffizienz und erneuerbare Energien
wallpaper-1019588
Epilepsie alternativ behandeln
wallpaper-1019588
Im (Zucker-) Himmel!!!
wallpaper-1019588
Tiefgründiges beim Häkeln
wallpaper-1019588
Foto: Birken-Margerite blüht auf
wallpaper-1019588
Spargel-Tag in Großbritannien – der britische Asparagus Day
wallpaper-1019588
Von Wegen Lisbeth: Immer noch grande