[Rezension] Der letzte erste Blick

Heyhey ihr Lieben und einen wunderschönen Abend wünsche ich euch! ♥
Ja, ihr merkt es - aktuell komme ich leider weniger zum Bloggen und auch zum Lesen, im Moment ist etwas Chaos bei mir, aber wenn ich Lücken finde (so wie jetzt) mach ich euch natürlich super gerne wieder ein ganz besonders tolles Buch schmackhaft. Das muss ja schließlich mal sein! =D
[Rezension] Der letzte erste Blick
Titel: Der letzte erste BlickAutor: Bianca IosivoniÜbersetzer: -Verlag: Lyx (Bastei Lübbe)Erscheinungsdatum: 24. April 2017
Seitenzahl: 440
Preis: 10,00€ (Print)
           8,99€ (eBook)Reihe: Band 1 von 2 (+?)

Amazon ~ Thalia


Klappentext:

Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...
Quelle: Lyx

Meine Meinung:


Ich habe mich so wahnsinnig auf und über dieses Buch gefreut, denn ich wollte schon lange etwas von Bianca Iosivoni lesen und nun war es endlich so weit! *___*Und was soll ich sagen? Es ist so ein süßes und einfach nur tolles Buch! Lest von mir aus jetzt die Rezension, aber danach dann bitte das Buch, wenn ihr es noch nicht kennt. Es ist einfach so toll! ♥
Protagonistin Emery ist wirklich sehr sympathisch und sie tut mir wahnsinnig leid. Auch wenn sie am Anfang super hart und fast schon brutal (na ja, nicht nur fast) rüber kommt, ist sie doch nur eine junge Frau, die sich nach Freunden und einer Zuflucht sehnt, denn was sie in der Vergangenheit mitmachen musste, ist wirklich ganz schrecklich…Emery braucht ein wenig Zeit um aufzutauen, aber je mehr sie es schafft ihre harte Schale abzulegen, umso mehr liebt man sie als Leserin und fiebert richtig mit ihr mit. Ihre Entwicklung in der Richtung ist wirklich wahnsinnig gelungen und Emery ist so eine Protagonistin fürs Herz geworden, die man einfach nur mögen muss.
Dylan ist der Protagonist in der Geschichte und gleich vorneweg: Ich fand Dylan wahnsinnig klasse! Denn (und das ist wirklich besonders toll) er ist ein Good-Guy. Jahaaaa, Ladies! Die gibt es noch und die gibt es auch in heißen New Adult Romanen. Und ich liebe die Autorin dafür, dass sie mir diese Abwechslung gebracht hat, denn wenn wir ehrlich sind, sind die meisten Männer in New Adult Geschichten doch eher die Bad Boys. Und auch das lieben wir natürlich so sehr an ihnen, aber zwischendurch mal frischer Wind ist auch was Feines. =)So geschah es also, dass ich den Protagonisten vom ersten Moment an geliebt habe! ♥ Dylan ist ein wunderbarer Typ, er hat das Herz am richtigen Fleck, versucht immer für alle da zu sein und hat dabei selbst so ein Päckchen zu tragen.Wer ihn nicht mögen kann… ich weiß auch nicht.
Er und Emery sind ein wenig wie Feuer und Wasser, sie spielen sich Streiche und halten eigentlich nicht außergewöhnlich viel voneinander. Zumindest reden sie sich das so ein. =DDie Chemie zwischen den beiden passt einfach, man spürt das Prickeln, die Anziehung und die Gefühle, die die beiden füreinander entwickeln und ich habe das so wahnsinnig gerne verfolgt!
Auch die Nebencharaktere sind einfach nur authentisch und toll dargestellt. Ich konnte mich auch in deren Gefühlswelt gut einfinden und freue mich schon riesig darauf sie im nächsten Teil (neues Pärchen aus der Gruppe) wiederzulesen. Sie konnten mich einfach total überzeugen. =)
Zur Story kann ich nicht so viel sagen, wir haben hier natürlich kein „Abenteuer“ in dem Sinne, das irgendwie außergewöhnlich ist. Es ist einfach eine wunderschöne Liebesgeschichte mit vielem emotionalen Momenten, aber auch besonders vielen humorvollen Szenen. Die Hassliebe und die Streiche der beiden Protagonisten waren herrlich erfrischend und haben mich durch die Seiten fliegen lassen. Es ist alles sehr authentisch aufgebaut und auch wenn es am Ende ein wenig an Erklärung bzw. Ausführung gefehlt hat, kann ich mich überhaupt nicht beschweren, denn dieses Buch hat genau das getan was es sollte – ich fühlte mich fabelhaft unterhalten, emotional abgeholt und konnte mit dieser Geschichte einfach nur abschalten an anstrengenden Tagen.Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch auf der Stelle überzeugen und da ich sowieso noch einige Titel von ihr auf der Wunschliste habe, freue ich mich schon darauf, mehr von ihr zu lesen. Einfach nur großartig!

Fazit:


Ein ganz wundervoller und emotionaler New Adult Roman, der mit Witz und Überraschungen punkten kann. Das Pärchen ist einfach nur süß und ich habe die Charaktere sehr geliebt. Rundum gelungen, perfekt zum Verschlingen und einfach ein Pageturner.
5 von 5 Pfotenherzen von mir
[Rezension] Der letzte erste Blick
Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? =)
Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Abend! ♥[Rezension] Der letzte erste Blick
Ganz ♥lichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!
[Rezension] Der letzte erste Blick

wallpaper-1019588
Attack on Titan bald auch in Deutschland als Anime!
wallpaper-1019588
Meine Favorite Apps
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
DVDs mit VLC unter Debian abspielen
wallpaper-1019588
Familie Vögeli
wallpaper-1019588
Shirataki Nudeln – Kalorienarm & Low Carb geeignet, die Wunder- u. Fittnessnudel aus Japan
wallpaper-1019588
Asia Burger
wallpaper-1019588
Stylische Stoff-Sneaker – ganz leicht selbermachen