Nova Rock 2017: Grande Finale mit Rancid, Green Day und The Hoff

Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (12)

Nova Rock 2017: Grande Finale mit Rancid, Green Day und The Hoff

Aller guten Dinge sind im Falle des Nova Rock Festivals vier. Auch am letzten Tag zeigte sich vor und auf der Bühne ein absolut stimmiges Bild.

Feiern können sie, die Nova Rocker, soviel steht am letzten Tag des Festivals eindeutig fest. Während am Nachmittag Suicide Silence, Rag’n’Bone Man und Black Star Riders guten alten Rock lieferten, ging es mit Broilers und Rancid in Richtung Punk Rock. Etwas härter wurden die Sounds dann kurz bei Hatebreed. Hier war der Name Programm, den Gefühlen wurde freien Lauf und Aggressionen richtig schön raus gelassen.

Nova Rock 2017 Black Star Riders (c) pressplay, Patrick Steiner (7) Nova Rock 2017 Broilers (c) pressplay, Patrick Steiner (18) Nova Rock 2017 Broilers (c) pressplay, Patrick Steiner (19) Nova Rock 2017 Broilers (c) pressplay, Patrick Steiner (20) Nova Rock 2017 Broilers (c) pressplay, Patrick Steiner (21) Nova Rock 2017 Broilers (c) pressplay, Patrick Steiner (22) Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (8) Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (9)

Green Day hatte die Menge dann vom ersten Ton an mehr als zwei Stunden lang fest im Griff. Da wurde lautstark mitgesungen, ein Fan durfte sogar auf die Bühne, die Hände flogen brav in alle Richtungen,  es wurde gesprungen und noch einmal richtig gefeiert. Pyrotechnik und Feuerwerk gab es obendrauf. Vor und auf der Bühne zeigten sich glückliche Gesichter.

Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (11) Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (13) Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (14) Nova Rock 2017 Rancid (c) pressplay, Patrick Steiner (15) Nova Rock 2017 The Hoff (c) pressplay, Patrick Steiner (12) Nova Rock 2017 The Hoff (c) pressplay, Patrick Steiner (13) Nova Rock 2017 The Hoff (c) pressplay, Patrick Steiner (14) Nova Rock 2017 The Hoff (c) pressplay, Patrick Steiner (15) Nova Rock 2017 The Hoff (c) pressplay, Patrick Steiner (16)

Wer danach noch Energien hatte, den zog es Richtung Red Stage zu David Hasselhoff. Crazy For You, Hooked On A Feelling, Limbo Dance, Looking For Freedom – wer dachte für diese Nummern wären einige der Besucher zu jung, der irrte. So oder so waren die Besucher des Nova Rocks motivierter als je zuvor, ein schönes Festival. Da freut man sich schon jetzt auf das nächste Jahr.

> Tag 1 am Nova Rock: Auftakt mit Fatboy Slim und Linkin Park

> Tag 2 am Nova Rock: Mit Blink 182 und Slayer durch den zweiten Tag

> Tag 3 am Nova Rock: Regentanz bei Prophets Of Rage und System Of A Down


avatar

Autor

Nina Tatschl

Aufgabenbereich selbst definiert: Redakteurin mit Harmonie versprühenden (Frauenquoten-) Charme. Findet die Formulierung “Words and Music – My only Tools” (Wood) prägend.


 
&post;

wallpaper-1019588
Brexit: Darf man ein Referendum ignorieren?
wallpaper-1019588
Mehrzad Marashi sucht Musicaldarstellerin für „Forever Young“
wallpaper-1019588
Dubai mit Kind – zwei Perspektiven, ein Konsens.
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
Lød: Sonderweg
wallpaper-1019588
Das Suchen nach den Messbechern hat ein Ende #DIY #Backen #Cups
wallpaper-1019588
Geschenkverpackung Kaffee Ole
wallpaper-1019588
Neues Visual zur zweiten Staffel von „Love Live! Sunshine!!” ist enthüllt worden