Ressort Gesellschaft

Neuerung: “Der Mann mit dem Hut” nun beim Mittelhessenblog

Von Bascheinfoblog

Nach meinem Umzug vom schönen Niedersachsen ins noch schönere Mittelhessen (wo ich ja auch ursprünglich herstamme) freue ich mich, mitteilen zu können dass der “Mann mit dem Hut” nun beim Mittelhessenblog  mitwirkt.

Neuerung: “Der Mann mit dem Hut” nun beim Mittelhessenblog

Der Journalist Christoph von Gallera ist der Herausgeber des Mittelhessenblog und wir haben uns über die sozialen Netzwerke Facebook & co. kennengelernt. Die Verbundenheit mit dem “Hesseland” und die darüber hinaus bestehenden gemeinsamen Interessen führten dann zu dieser Zusammenarbeit, welche mich mit großer Freude erfüllt.

In diesem Artikel hat Christoph mich vorgestellt und auch die weitere Entwicklung des Mittelhessenblog skizziert. Mein “Erstling” befasst sich mit der Problematik der Wasserkraft. Mittels der Kommentarfunktion unter dem Artikel können Sie Ihre Meinung dazu gerne äußern – ist es doch ein Thema welches nicht nur für Mittelhessen von großer Bedeutung ist.

Ein neues Feature des Mittelhessenblog ist die MHB-Community. Dort können Sie sich über die normale Kommentarfunktion hinaus registrieren (oder über die sozialen Netzwerke einloggen) und mitdiskutieren.

Wer mich näher kennt, weis, dass ich durch die Folgen eines Verkehrsunfalles leistungsmässig arg eingeschränkt bin. Daher muss die private Bloggerei, welche ja mit dem Politikhut überregional geplant war, zuwarten. Die mir zur Verfügung stehenden Ressourcen bringe ich lieber in diese neue ehrenamtliche Aufgabe ein.

Trotzdem ich mich in Niedersachsen wohl gefühlt habe, ist es doch ein schönes Gefühl wieder in der alten Heimat zu leben – und vor allem auch wieder dialektmässig verstanden zu werden. Natürlich auch die vertrauten Töne wieder zu hören und auch sprechen zu können :-)

In Barsinghausen lasse ich nichtsdestotrotz ein Teil meines Herzens zurück. Ich bedanke mich für 12 tolle Jahre in dieser schönen Stadt. Der weitere Kontakt mit den Freunden die ich dort gefunden habe, lässt sich zum Glück in Zeiten des Internet leicht bewerkstelligen, was mich mit der räumlichen Entfernung versöhnt.

Aber ich lasse nicht nur Freunde in Barsinghausen zurück. Mein kritisches Wesen hatte zur Folge, dass sicherlich einige Menschen froh und glücklich sind, den “Burk” endlich los zu sein. Ich nehm’s sportlich, zeigt dies mir doch: Wenn ich mit allen Mitteln bekämpft wurde, dann kann ich mit dem was ich gesagt/geschrieben/getan habe nicht sooo falsch gelegen haben ;-)

Auch in Zukunft werde ich Barsinghausen im Blick behalten, denn wie gesagt, es ist eine schöne Stadt mit netten Einwohnern. Die aktuellen Vorkommnisse mit den rechtsextremen Umtrieben beunruhigen mich und ich hoffe sehr, dass die Stadt und deren Einwohner sich diese Dinge nicht bieten lassen und entschlossen aufstehen/widerstehen.

Demnächst werden die überregionalen Artikel von hier auf den Politikhut umziehen. Der basche-info blog bleibt dann als Archiv zu Barsinghausen im Netz stehen und – wer weis – wenn es vonnöten ist, werde ich künftig sicherlich auch noch den einen oder anderen Artikel Barsinghausen betreffend hier veröffentlichen.

All die treuen Leser des basche-info blog hoffe ich auch auf dem Mittelhessenblog begrüßen zu dürfen und sage gleichzeitig herzlich Danke für Ihre wohlwollende und auch kritische Begleitung.

Viele Grüße & eine gute Zeit

Roger Burk

 


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Beispiel Bolivien?

    “Bolivien hat mehr als jedes Land in der westlichen Hemisphäre Armut und Ungleichheit in den letzten zehn Jahren reduziert”, und “Evo Morales hat beweisen,... Weiter lesen

    Am 21 Oktober 2014 von   Politropolis
    GESELLSCHAFT, MEINUNG, POLITIK
  • Geschätzte Networker auf Facebook & LinkedIn…

    …ich habe mich ja mittlerweile daran gewöhnt, dass ihr mir pro Tag unaufgefordert mein Postfach mit den abstrusesten Angeboten vollspamt. Weiter lesen

    Am 20 Oktober 2014 von   Oliver Alois Ernst John
    KARRIERE, MEINUNG
  • Die Kriegsbemalung auf den Schnauzen

    #fullpost{display:inline;} Über die geistige Mobilmachung. Wir sind so weit. Wir sind kriegsbereit. Unsere geistige Verfassung scheint geebnet zu sein. Weiter lesen

    Am 17 Oktober 2014 von   Robertodelapuente
    GESELLSCHAFT, MEINUNG
  • 10/15: Frozen…

    Print PDF# Nach Horror-Mord: Droht Zehnjährigen nun lebenslange Haft? Das Kind hatte die Neunzigjährige Helen Novak in Pennsylvania mit einem Gehstock zuerst... Weiter lesen

    Am 16 Oktober 2014 von   Bauernebel
    GESELLSCHAFT, NORDAMERIKA, POLITIK
  • Düsseldorf – Jetzt geht’s App

    Erinnert ihr euch? Vor einiger Zeit schrieb ich, daß ich mich ohne Armbanduhr nackt fühle, aber seit meinem Sommerurlaub, in dem ich fast ganz auf die Armbanduh... Weiter lesen

    Am 14 Oktober 2014 von   Eichental
    GESELLSCHAFT, KULTUR
  • Nina Pham: DIESE junge Krankenschwester ist das zweite US-Ebolaopfer

    Print PDFDie Krankenschwester, die sich bei der Behandlung von Amerikas erstem Ebola-Patienten Thomas Duncan angesteckt hat, wurde nun öffentlich... Weiter lesen

    Am 13 Oktober 2014 von   Bauernebel
    GESELLSCHAFT, NORDAMERIKA, POLITIK
  • Schweigen kommt vor dem Fall

    Das Buch "Gekaufte Journalisten" von Udo Ulfkotte enthält Kritik an der FAZ. Die FAZ selbst verweigert jegliche Äußerung zu diesem Buch. Weiter lesen

    Am 13 Oktober 2014 von   Hanskolpak
    MEINUNG

Kommentar schreiben