Nachtzug nach Lissabon

Bei Facebook sprang es mich an. Was schon Monate bekannt ist (scheinbar), ist in meine kleine Bücherwelt nicht vorgedrungen. Nun aber durfte auch ich ihn sehen, den Trailer zu einem meiner Lieblingsbücher, denn “Nachtzug nach Lissabon” wird verfilmt.

 

Es ist eines jener Bücher, die mich melancholisch gemacht habe, die mich Literatur lieben lassen und ich möchte es nicht missen.

Hier seht ihr den Trailer:

 

 

Auch wenn Literaturverfilmungen mich immer wieder enttäuscht haben, reißt mich dieser Trailer auf stumme und langsame Art mit.

DSC_0479

 

Und nun habe ich mir geschworen, vorher noch einmal das wunderbare Buch zu lesen. Doofe Idee? Werde ich den Film dann nicht mögen, weil ich noch genauer merke, was sie anders gemacht haben? Abwarten.

Wie haltet Ihr es mit Lesewiederholungen? Oder schaut Ihr erst mal lieber den Film?

Wenn Ihr noch mehr über den Film erfahren wollt, könnt Ihr euch die passende Internetseite ansehen: Nachtzug nach Lissabon 


wallpaper-1019588
Warum Bewegung und Entgiftung für deine Verjüngung wichti...
wallpaper-1019588
BAG: Kündigung in der Probezeit eines Schwerbehinderten auch ohne vorheriges Präventionsverfahren möglich
wallpaper-1019588
Weil du bei mir bist - Ganz nett aber nicht mehr
wallpaper-1019588
10 Tipps für einen guten Newsletter
wallpaper-1019588
KAUF: Der nächste Schritt
wallpaper-1019588
Lunadar Blogtour Tag 4
wallpaper-1019588
So hält Parfum länger - 5 Tipps
wallpaper-1019588
Bild zum Ausmalen: Einmachgläser