Ressort Soziale Netzwerke

Mit Online-PR erfolgreich Kundenbeziehungen aufbauen

Von Prgatewayblog

So entwickeln Sie viele Touchpoints für Ihre Kunden und stärken die Reputation Ihres Unternehmens

Mit den Instrumenten der Online-PR neue Touchpoints entwickeln

Nutzen Sie die Instrumente der Online-PR, um neue Touchpoints zu entwickeln und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen

Das Thema Touchpoints gewinnt für die Online-PR zunehmend an Relevanz. Touchpoints sind Berührungspunkte, an denen Unternehmen und Zielgruppen zusammentreffen. Die Online-PR bietet viele wirkungsvolle Möglichkeiten, zusätzliche Touchpoints zu schaffen. So können sich Unternehmen im Rahmen des Content Marketings als kompetente Ansprechpartner und Bezugspersonen in ihrer Branche erweisen, indem sie relevante Inhalte für ihre Zielgruppen bereitstellen. Die neuen Medien des Web 2.0 wie Presseportale und Social Media unterstützen Unternehmen zudem dabei, die Anzahl ihrer Touchpoints signifikant zu steigern und ein Netzwerk aus potentiellen Kontaktpunkten zu entwickeln.

Touchpoints: Kundenbeziehungen aufbauen und festigen
Touchpoints bedeutet übersetzt „Berührungspunkte“ und bezeichnet den Ort, an dem Interessenten mit Unternehmen und deren Angeboten in direkten Kontakt treten. Mögliche Berührungspunkte im Alltag sind zum Beispiel der Kundenberater einer Versicherung, der Geldautomat einer Bank und der Verkäufer in einem Laden. Auch im Internet begegnen den Menschen diverse Kontaktpunkte in Form von Online-Shops, Registrierungsformularen und Experten-Foren. Ziel der Touchpoints ist der Aufbau neuer Kundenbeziehungen, deren Pflege und die langfristige Bindung an das Unternehmen.
Die Online-PR bietet selbst geeignete Instrumente, um zusätzliche Berührungspunkte zu entwickeln und den Dialog mit Interessenten und Kunden zu fördern. So schaffen besonders Fachartikel und Online Pressemitteilungen auf Presseportalen und Social Media neue Touchpoints zu potentiellen Kunden und steigern den Bekanntheitsgrad des Unternehmens.

3 optimale Online-PR Instrumente für die Entwicklung eigener Touchpoints

1. Touchpoint + Content Marketing = Das Unternehmen als kompetenter Ansprechpartner
Berücksichtigen Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen, um mit den Instrumenten der Online-PR erfolgreich eigene Touchpoints zu schaffen. Content Marketing ist eine entsprechend wirkungsvolle Strategie, das Informationsbedürfnis potentieller Kunden aufzugreifen und in Ihre Text-Entwicklung einfließen zu lassen. Besonders Antworten auf Fragen und Hilfestellungen zu Problemen gewinnen die Aufmerksamkeit der Leser und bieten ihnen einen Mehrwert. So können Sie zum Beispiel als Schreinerei-Betrieb Ihren Lesern die Unterschiede zwischen den verfügbaren Holztypen beschreiben und ihnen ebenso nützliche Tricks für die optimale Holzpflege verraten. Ihre Zielgruppe nimmt Sie als kompetenter Ansprechpartner bei branchenrelevanten Themen wahr und greift auch zukünftig gerne auf Ihre Fachkenntnisse zurück. Über den neuen Touchpoint entsteht eine wertvolle Kundenbeziehung und Sie können gleichzeitig die Reputation Ihres Unternehmens nach außen hin nachhaltig stärken.

2. Fachartikel, Online Pressemitteilungen und Präsentationen – Aktuelle Informationen abwechslungsreich präsentieren
Das Internet ermöglicht Ihnen die Veröffentlichung zahlreicher ansprechender und abwechslungsreicher Beiträge, um das Interesse Ihrer Zielgruppen auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte und Dienstleistungen zu lenken. Nützliche Fachartikel, interessante Online Pressemitteilungen, unterhaltsame Präsentationen und informative Fallstudien sind optimale Formate, um Interessenten und Kunden regelmäßig mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden zu halten. Je abwechslungsreicher die bereitgestellten Inhalte sind, desto höher fällt die Resonanz potentieller Kunden aus.
Mit einer entsprechenden Verlinkung können Sie zudem mehrere Touchpoints miteinander verbinden. Nutzen Sie Links in Ihren Fachartikeln und Online Pressemitteilungen, um interessierten Lesern den Zugang zu weiterführenden Informationen auf Ihrer Unternehmenswebsite oder dem Corporate Blog zu ermöglichen. Beispielsweise können Sie ein neues Produkt vorstellen, indem Sie Interessenten per Link auf eine spezielle Landingpage mit detaillierten Angebotsinformationen führen und so die Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

3. Presseportale und Social Media – Zusätzliche Touchpoints schaffen
Das Internet bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um Ihre Fachartikel, Online Pressemitteilungen, Präsentationen und Fallstudien zu veröffentlichen. Jedes Presseportal und jeder Social Media Dienst ist nicht nur ein weiteres effektives Online-PR Instrument, sondern stellt zusätzlich einen weiteren Touchpoint dar. Alleine in Deutschland gibt es über 100 kostenlose Presseportale, deren Inhalte für die Öffentlichkeit frei zugänglich sind. So erreichen Sie mit Ihren Inhalten Ihre Zielgruppen direkt und können die Reichweite Ihrer Informationen signifikant steigern.
Social Media wie Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing sind dialogorientierter und ermöglichen Ihnen über diese Touchpoints die direkte Kommunikation mit Ihren Zielgruppen. Über die Kommentarfunktion erhalten Sie Feedback zu Ihren Inhalten, können Vorschläge für zukünftige Online-PR Kampagnen verwerten und potentielle Kunden beim Kauf beraten. Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte daher auf vielen verschiedenen Presseportalen und Social Media, um zahlreiche Touchpoints zu entwickeln und erfolgreich neue Kundenbeziehungen aufzubauen.

Bildrechte liegen bei: ©iStockphoto.com / ©Pichunter




Mit Online-PR zu neuen KundenIm Whitepaper „Mit Online-PR zu neuen Kunden“ erfahren Sie, wie Sie mit den Instrumenten der Online-PR neue Interessenten und Kunden erreichen und sich wirkungsvoll mit relevanten Inhalten im Internet platzieren können.

Das Whitepaper hier kostenlos abrufen:

Jetzt anfordern Button




Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben

Von Anne Schüller
Veröffentlicht am Samstag, 9. Februar um 14:51

Wie man nicht nur seine online-PP-Touchpoints, sondern die Gesamtzahl der Touchpoints weiterentwickelt, das steht in meinem neuen Buch Touchpoints. www.touchpoint-management.de