McAdams, Molly: Love & Lies – Alles ist erlaubt

Rezension Molly McAdams - Love & Lies: Alles ist erlaubt

Inhalt aus dem Klappentext:

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan "Kash" Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

McAdams, Molly: Love & Lies – Alles ist erlaubt Meinung:

New Adult Romane gibt es mittlerweile zuhauf auf dem Buchmarkt, aber Love & Lies lockte mich mit einem neuen Element: Crime. New Adult und Crime? Passt das? Ich finde ja, eigentlich sehr gut.

Rachel hat echt schon viel durchmachen müssen in ihren jungen 21 Jahren. Neben dem Verlust ihrer Eltern hat sie wirklich sehr schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Dementsprechend vorsichtig ist sie, als sie ihren neuen Nachbarn Kash kennen lernt. Dieser scheint nach außen hin wie ein typischer Bad Boy zu sein: Tattoos, eine Harley und ein äußerst ansprechendes Äußeres. Aber Kash ist kein wirklicher Bad-Boy, sondern ein Undercover-Cop. Und genau dieser Umstand macht die Beziehung zwischen den beiden so zerbrechlich, denn Rachel hasst Lügen und Kash darf ihr nicht die Wahrheit erzählen. Als die Bedrohung für Rachel wächst, wird die Lage für Kash immer schwieriger.

Rachel ist eine Protagonistin, die mich ziemlich gespalten zurück lässt. Auf der einen Seite ist sie witzig, klug und selbstsicher, auf der anderen Seite aber so unglaublich naiv und blauäugig, dass es mich oft zum Augenrollen gebracht hat. Da sie auch auch viel mit sich rumzutragen und dementsprechend viel Komplexe gebildet hat, konnte ich ihr Verhalten doch etwas nachvollziehen und habe mich letztendlich nicht so arg daran gestört. Kashs Einstellung dagegen war mir an manchen Stellen etwas suspekt und ich konnte nicht immer verstehen, warum er sie nicht eher einweihen konnte. Extrem genervt hat mich allerdings Rachels Freundin Candice, die ich als so strohdoof empfand und nicht immer verstehen konnte, warum Rachel so an ihr hängt, besonders wenn man von der angeblich besten Freundin so behandelt wird, wie Candice es mit Rachel macht o.O

Neben den charakterlichen Schwächen ist die Geschichte aber durchaus lesenswert und spannend. Zwar habe ich schon in der ersten Hälfte in etwas absehen können, wohin die Geschichte steuert, unterhaltsam war es aber trotzdem. Gut gefallen hat mir, dass die Autorin Rachel und Kash nicht Knall auf Fall miteinander verkuppelt, sondern den beiden ein wenig Zeit lässt, sich in ihre Gefühle hineinzufinden. Der Schreibstil ist angenehm und leicht und flüssig zu lesen. Vereinzelt zieht sich die Handlung ein wenig, alles in allem aber kommt man gut durch die Geschichte durch und es bleibt dann doch bis zum Ende hin spannend. Die Kapitel sind recht lang aber gut eingeteilt, so dass man auch bei einer Lesepause schnell wieder ins Geschehen einsteigen kann. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive, wobei sich Rachel und Kash mit ihren Sichtweisen abwechseln.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

Fazit:

Mit diesem Buch setzt uns die Autorin eine Abwandlung des beliebten Genres vor: New-Adult-Crime. Das Gesamtergebnis ist durchaus spannend und unterhaltsam, auch wenn die Charaktere ein wenig schwächeln und sich ein paar klitzekleine Längen ins Buch eingeschlichen haben. Ich bin aber überaus gespannt, wie es mit Rachel und Kash weitergeht.

Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Love-&-Lies/Molly-McAdams/Heyne/e465082.rhd

Preis

Taschenbuch: 8,99 Euro

eBook: 7,99 Euro

ISBN: 978-3-453-41921-6

Seitenzahl: 416

Übersetzer: Sabine Schilasky

Die Serie im Überblick:

Love & Lies: Alles ist erlaubt

Love & Lies: Alles ist verziehen


wallpaper-1019588
Ist Pokémon GO schon wieder out?
wallpaper-1019588
Slow Juicer-Kaufberatung
wallpaper-1019588
Industriemeister Metall
wallpaper-1019588
Zwischendurch: Der Filmlook – Warum sieht Kino aus wie Kino?
wallpaper-1019588
Definique
wallpaper-1019588
München: Unser Family-Trip in Bayerns Hauptstadt
wallpaper-1019588
[Review] mark. by AVON Big Colour Lip Tint Pen*
wallpaper-1019588
Serienjunkie