Ist das affig

Die ZEIT titelt am 15.5.2014 ´Ich bin wie du´ und setzt sich mit der Forderung nach Menschenrechten für Menschenaffen (Tiere?) ein.  Nach dem Blick auf die Titelseite fiel mir zuallererst Marianne Rosenberg mit ihren Lied ´Ich bin wie du, wir sind wie Sand und Meer…´ ein. Gleich darauf lachten mein Mann und ich über den Affenkönig im Dschungelbuch. ´Ich bin wie duhuh…tschubiduhuh.

Im Dschungelbuch will der Affe sein wie ein Mann und Macht über das Feuer erlangen.

Sollten wir die Forderung nach ´Menschenrechten für Menschenaffen´ ernst nehmen, dann müssten kommunale Gleichstellungsbüro zukünftig womöglich Hand in Hand mit Tierschutzbeauftragten und -organisationen arbeiten. (Eine Forderung, die Alice Schwarzer sicher begrüßen würde. Sie hatte schon vor Jahren die Tierrechte und die Rechte von Frauen verglichen. Sie wurde damals dafür ziemlich durch den Kakao gezogen.)

Die beiden ´Beauftragten´ hätten dann wahrscheinlich gemeinsam dafür zu sorgen, dass ´unmenschliches´ Verhalten gegenüber Frauen und Menschenaffen geahndet und die Gesellschaft sensibler für deren Gleichstellungsbedürfnisse wird. Die Rechte der Frauen und der Menschenaffen zu missachten, könnte dann womöglich sogar als Sexismus gewertet werden.

Die Gleichstellungsarbeit für Schweine wäre in einem solchen Fall wohl ein lobenswertes Ziel – denn die sind ja bekanntlich dem Menschen genetisch am Ähnlichsten.

Schöne neue Welt…



wallpaper-1019588
Steirisch, süsser Sommer! Mohnschnitte mit Käferbohnen-Himbeer-Creme
wallpaper-1019588
Interview mit stud. iur. Alexander
wallpaper-1019588
Tag der Zwiebelringe – der amerikanische National Onion Ring Day
wallpaper-1019588
Verwirrend: Breilibü, oder doch Bulerbü?
wallpaper-1019588
Dittman, die neue Hollandaise aus dem Squeezer
wallpaper-1019588
Active Fluo Capsule Collection - Kiko
wallpaper-1019588
Dry Aged Rentier bei -30 Grad: Der kälteste Ort Schwedens und sein Bewohner
wallpaper-1019588
Die glutenfreien Lieblingssüßigkeiten der Zöliakie Austausch Mitglieder