Ressort Ebusiness

Fanslave.de: Anwälte warnen vor rechtswidrigen und abmahnbaren Geschäftshandlungen

Von Im Internet Geldverdienen

Fanslave.de: Anwälte warnen vor rechtswidrigen und abmahnbaren GeschäftshandlungenTja, so schnell kann es gehen und so schnell lässt man sich täuschen, auch ich habe, durch eine Empfehlung eines Users Fanslave.de aufgenommen und einen Artikel geschrieben. Nun wurde ich eines Besseren belehrt: Fanslave.de handelt rechtswidrig und jeder der es nutzt auch – und möchte selbstverständlich meine User darüber informieren.

Es war im April als in fast jeder eMail Fanslave beworben wurde. Sicher es klang interessant, für das “gefällt-mir”-Button-Klicken Geld zu bekommen und


anders rum viele neue Facebook-Fans zu erhalten. Eine Tatsache hat mich trotzdem stutzig gemacht, warum soll ich Fans kaufen?! Und so habe ich mir die Frage gestellt, was ist mir lieber, Fans zu kaufen damit es toll aussieht und ich als “interessant” gelte oder es sein lassen und lieber wenige echte Interessenten haben? Nun ja, ich habe es gelassen und mich nicht registriert. Gestern dann wurde ich auf 2 Artikel einer Anwalts-Partnerschaftsgesellschaft aufmerksam, mit interessanten Informationen und einem Blick hinter Fanslave.de

Es ist eine Menge an Informationen, allerdings, zwei sehr interessante Artikel zweier Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Medien- und Onlinerecht. In diesen Artikeln wird u.a. beschrieben:

  • warum der Kauf und Verkauf von Fans rechtswidrig ist,
  • die Teilnahme an dem Programm gegen Facebook-Nutzungsbedingungen verstösst,
  • sich für das Klicken bezahlen zu lassen, ein klarer Facebook-Regelverstoß ist und
  • warum es ein klarer Verstoß gegen das Verbot irreführender Werbung ist.
  1. http://spreerecht.de/facebook/2011-05/fanslave-de-klick-dich-reich-mit-facebook
  2. http://spreerecht.de/facebook/2011-03/jubel-aus-der-portokasse-ist-der-kauf-von-facebook-fans-erlaubt

Bemerkenswert ist die Antwort in den Fanslave-FAQs auf die Frage: ob es legal sei, Facebook Fans zu kaufen

Antwort-Zitat:
Es gibt kein Gesetz, welches das Handeln mit Fans verbietet und weder in den Facebook noch in den Twitter AGBs oder Nutzungsbedingungen ist ein solcher Passus vermerkt. zur kompletten Antwort

Was ist nun erlaubt und was nicht… ich werde diesen Fall weiter verfolgen. Was meinst Du dazu?

Titel-Bildquelle: Gerd Altmann/clker.com / pixelio.de

Post to Facebook Post to FriendFeed Post to Google Buzz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Facebook-Kurzfilm: What’s on your Mind?

    Grossartiger Kurzfilm von Shaun Higton über Facebook und seine ewig gutgelaunten Status-Updates. “What’s on your Mind?” kommt ganz ohne Sprache aus, ist aber... Weiter lesen

    Am 28 Juni 2014 von   Glozzertv
    INTERNET, KURIOSES
  • Wie ich über Xing an Kunden komme

    Ich merke immer wieder, wie gerade jüngere Kollegen den Wert von sozialen Medien untersschätzen. Oft denken sie dabei an Spielereien und Fotos teilen über... Weiter lesen

    Am 26 Juni 2014 von   Pandemia
    BLOGS, EBUSINESS, INTERNET
  • Firefox OS Apps auf Android Smartphone nutzen

    Die meisten kennen den Firefox Browser, aber Mozilla, die Organisation hinter Firefox hat auch ein mobiles Betriebssystem für Smartphones heraus gebracht. Das... Weiter lesen

    Am 23 Juni 2014 von   Gundula
    INTERNET, MEDIEN
  • Vorbildliche Stadtpolizei Zürich

    Wow! Der Stadtpolizei Zürich werden via Twitter Mängel an einer Baustelle gemeldet. Konkret ging es darum, dass die Baustelle für Fussgänger nicht sicher war;... Weiter lesen

    Am 21 Juni 2014 von   Anstricker
    BILDUNG, INTERNET, MEDIEN
  • Wissensessenz No.22 – Der Facebook-Gau, oder 33 Minuten tote Welt!

    Total-Ausfall bei Facebook, dem größten sozialen Netzwerk der Welt (1,28 Milliarden Mitglieder)! 33 Minuten war der Dienst am Donnerstagmorgen nicht erreichbar ... Weiter lesen

    Am 20 Juni 2014 von   Oliver Alois Ernst John
    INTERNET, MEDIEN, SOZIALE NETZWERKE
  • Android: Mehrere Dropbox Konten auf einem Gerät verwalten

    Der Cloud-Speicher-Dienst Dropbox zählt wohl bei vielen zur Grundausstattung auf dem Rechner sowie auf dem Smartphone. Dafür sorgt auch die eigentlich gute App... Weiter lesen

    Am 19 Juni 2014 von   Gundula
    INTERNET, MEDIEN
  • #Aufschrei der Dummheit

    #fullpost{display:inline;} Quelle: mimikama.at Bis vor kurzem gab es bei Facebook eine Seite, die sich »Wir suchen dich« nannte. Weiter lesen

    Am 12 März 2014 von   Robertodelapuente
    GESELLSCHAFT, INTERNET, MEDIEN, MEINUNG, SOZIALE NETZWERKE

Kommentar schreiben