Familien-Tweets der Woche (107)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

»Mein 9 Monate alter Sohn ist laut Erziehungsbuch auf dem Niveau eines 11 Monate alten Jungen.«

DANN MELD IHN DOCH ZUR UNI AN, BLÖDE KUH!

— ⚓ Cpt. Aalkonsum ⚓ (@aalkonsum) 29. Juni 2016

Kinder, sie geben einem so viel. Jetzt gerade zum Beispiel ist meine gesamte linke Schulter vollgekotzt.

— Paul Fiction (@gunpowder_light) 26. Juni 2016

"Was magst du an deinen Töchtern besonders?"
"Sie sind beide an meiner Schuhgröße vorbei gewachsen!"
Es sind die kleinen Dinge.
Ich schwör.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 24. Juni 2016

"Du verstehst gar nichts von Kindern, Papa!"
"Nicht?"
"Nein, wenn ich wach bin, muss ich ins Bett und wenn ich müde bin, weckst Du mich auf"

— der Schuft (@ChefkritikerNo1) 27. Juni 2016

Das Bobbycar aus dem Keller geholt, ums zu verkaufen, die Kinder sind 6 und 8. Großes Entsetzen. Plan um 15 Jahre verschoben.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 28. Juni 2016

Die Babies helfen bei der Hausarbeit. Wenn man es hilfreich findet, dass jemand alle zwölf Sekunden den Staubsauger ausmacht.

— Sursulapitschi (@Klackerschuh) 24. Juni 2016

Frau: "Nimm sofort den Kopf da raus!"

Kind1: "Er bereitet sich nur auf seine Grundschulzeit vor."

Ich zieh das Kind dann mal aus dem Klo.

— Trish N' Chipsdóttir (@TrishaSiobhan) 27. Juni 2016

Finde es wichtig, Kindern die Natur zu erklären.

"Papa? Was ist das für eine Blume?"

"Eine große rote"

"Und das?"

"Eine kleine gelbe"

— Der__Papa (@der__Papa) 28. Juni 2016

Während die Kleine die Treppe hochläuft endlich mal wieder Zeit finden, die ganze Herr der Ringe-Trilogie zu lesen. pic.twitter.com/acn8j563o3

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 23. Juni 2016

Viele Menschen am Flughafen in Bangkok tragen Mundschutz.

Mein Sohn leckt den Boden ab.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) 28. Juni 2016

"Zum Glück hab ich Socken an. So muss ich mich zum Milchaufwischen nicht bücken".

Mist. Das Kind ist wie ich.

— Victoria Hof (@hof_victoria) 5. Juni 2016

"In der Kita bin ich der Schnellste beim Ausziehen, Papa! Schade, dass Ausziehen kein Beruf ist."
Ich lasse das jetzt unkommentiert…

— DerDave (@guycalleddad) 26. Juni 2016

Bis zu dem Moment,als die 5-jährige mich beobachtete,wie ich versehentlich Ihr Shampoo für meine Haare benutzt hab, war es ein guter Morgen

— WiViElMa (@WiViElMa) 28. Juni 2016

Kind, gen Himmel: "Hey. Schnei mal!"
Himmel: regnet etwas los.
Kind: "Ich kann auch immer nicht, wenn jemand guckt."

— Jenna (@Dunk3lh3rz) 25. Juni 2016

Das schlimmste an Rotweinflecken auf der hellen Couch ist ja, dass man es den Kindern nicht in die Schuhe schieben kann.

— uisge beatha (@Los_Sindos) 25. Juni 2016

Bela Rethy stört mich nicht so wirklich.

Ich bin Mutter und verheiratet. Ich blende nerviges Gequatschte einfach aus.

— Frau NPunktdóttir (@Frau_NPunkt) 26. Juni 2016

"Papa, kann ich überhaupt mal SO alt werden, die Du jetzt bist?"

Die Zeit vor dem Sprechen hat auch ihre Vorteile.

— SuperPapas (@superpapasein) 29. Juni 2016

<— Das ist Eva.

Eva lebt in der Conni-Hölle.

Sag Hallo zu Eva!

— Twutti (@MamasTagebuch) 25. Juni 2016

6-Jährige im Bus: "Mama, woher weiß der Busfahrer, wo wir hin wollen?"

Endlich stellt mal jemand die wirklich wichtigen Fragen!

— Cutterstrophen (@NicCutter) 28. Juni 2016

Kleinkind die Fußnägel geschnitten.
Zack, schwarzen Gürtel im Jiu Jitsu.

— Frau von Bödefeld (@tussirella) 28. Juni 2016

Seit ich Kinder habe befinde ich mich in einer einzigen, ständigen, nie endenden Aufräumbewegung.

— Mama Mia (@Mama_Mia_Sommer) 28. Juni 2016

Das Baby kann zwar nichts, ist aber wunderschön.

Wie ein echtes Kunstwerk.

— Helena (@SchlimmeHelena) 29. Juni 2016

"Sohn, warum hast du das getan?"
"Weil ich es kann!"

Er ist so weit.

— Fritz Brause (@herrbrause) 25. Juni 2016

Mann und ich: "GOMEZ!"

Kind: "Ich will auch Pommes!"

— Elefantenkuckuck (@Eulenkuckuck) 26. Juni 2016

"Jetzt bin ich gespannt, wer gewonnen hat, Papa."

Wäre die Große beim Memory so schlecht wie im Schätzen, würde ich ab und zu gewinnen.

— Child of Life (@wousel) 29. Juni 2016

Kinder brüllen wegen jeder Kleinigkeit nach Mama.
Außer, etwas kann wirklich kaputt gehen. Dann versuchen sie es selbst!

— Frollein_van_B (@Frollein_van_B) 26. Juni 2016

Eingeschlafen an meiner Schulter.
Wach geworden, an den Füßen der Frau liegend.

Die Wege des Kindes in der Nacht sind unergründlich.

— pRiNz lUcKy kEleVrA (@Schnarchomat) 27. Juni 2016

"Alter, die steilste ist die geilste!"

Justus (6) über Rutschen.
Dabei haben sich seine Eltern bei der Wahl des Namens solche Mühe gegeben.

— Padde (@padde_04) 26. Juni 2016

Wenn das Kind sagt:
"das Essen schmeckt nicht."
Dann ist
"da müssen wir jetzt gemeinsam durch"
scheinbar nicht die richtige Antwort.

— Der Prolephet (@JakobKreu3fe1d) 25. Juni 2016

Tochter (3J): "Und dürfen die, die da so komisch Rumrennen, auch einfach nach Hause gehen, wenn sie keine Lust mehr haben?" #WALNIR

— DerFlix.de (@DerFlixxx) 25. Juni 2016

Postkarte meiner Großen an ihre Freundin. Hoffe ja sehr, sie haben nicht die Katze gegrillt 😂😂😂 pic.twitter.com/Q2KwRHv5Js

— TanjaHexxi (@tanjahexxi) 30. Juni 2016

"Oh, guckt mal Jungs, diese winzig kleinen Tannenzapfen."
"Ja, und da liegt Hundekacke!"

der 4jährige hat den Blick fürs Wesentliche

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) 24. Juni 2016

"Komm, wir fahren an den See! Holst Du das kleine Boot aus dem Schuppen?"
"Ja, Mama …!" pic.twitter.com/Nuupv1OLbL

— FrauXausY (@FrauXausY) 26. Juni 2016

"Mama, unsere Katze kann keine Babys bekommen, oder? Weil unsere Kater ja alle rasiert sind!"

Dr. Sommer, so hilf mir doch!

— Emillota (@Emillota) 27. Juni 2016

Wenn das Kind beim Duschen den Brustsansatz begutachtet und zufrieden feststellt: "Es geht voran."

— Lia (@dieLulia) 29. Juni 2016

Wenn eine Mutter anruft und sagt "Ich hole mein Kind um 7 ab. Passt das?" ist "Der ist hier?" nicht die richtige Antwort.

— Tomster (@namenlos4) 24. Juni 2016

Für Kinder ist die Welt noch voller Überraschungen. Unsere Söhne sind z.B. jeden Morgen überrascht, dass sie sich die Zähne putzen sollen.

— Max.Buddenbohm (@Buddenbohm) 30. Juni 2016

Als ich sagte "Sonntag Abend gegen sechs müssen wir aber noch für den Mathetest üben" kam es zum Eklat.

— Bernd Neufelich (@Neufelich) 24. Juni 2016

“Mama, Du spielst das Mama-Faultier“
Endlich eine Rolle die wirklich auf mich zugeschnitten ist.

— Y (@Gehirnkram) 30. Juni 2016

"Was wünschst du dir zur Einschulung?"
"Eine Packung Schnittlauchsamen"
(Ich muss dieses Kind einfach lieben!)

— Patricia Cammarata (@dasnuf) 30. Juni 2016


wallpaper-1019588
Checkliste Urlaub – 9 Tipps für die perfekte Reisevorbereitung
wallpaper-1019588
Schmuggel-ein-paar-Zucchini-auf-die-Terrasse-Deiner-Nachbarn-Nacht – die amerikanische National Sneak Some Zucchini Onto Your Neighbor’s Porch Night
wallpaper-1019588
Mariendistel – Heilpflanze für die Leber
wallpaper-1019588
Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day
wallpaper-1019588
Graz: Eine Nacht in den Amedia Luxury Suites
wallpaper-1019588
„Das Ziel ist, sensibler zu werden und nicht stumpfer zu werden“ – Daniel Richter und Yung Hurn gemeinsam im Atelier
wallpaper-1019588
Trump geht die Puste aus: Talfahrt beim „Dow“, Sturz in „Polls“
wallpaper-1019588
Etwas-am-Stiel-Tag in den USA – der amerikanische National Something on a Stick Day