Dichter — August Heinrich

Dichter — August Heinrich

  • Spruch des Tages: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    Schwefelhölzer, Fenchel, Bricken, Kühe, Käse, Krapp, Papier, Schinken, Scheren, Stiefel, Wicken, Wolle, Seife, Garn und Bier; Pfefferkuchen, Lumpen, Trichter,... Weiter lesen

    Am 01 januar 2009 von   Mueritz
  • Mitsingen Nationalhymne

    Zu jeder Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft im Fußball wird die Diskussion eröffnet, ob die Spieler der Nationalmannschaft die Nationalhymne mitsingen... Weiter lesen

    Am 30 juni 2014 von   Fachanwalt
    GESELLSCHAFT
  • Ein Männlein steht im Walde

    ganz still und stumm, Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um. Sagt, wer mag das Männlein sein, Das da steht im Wald allein Mit dem purpurroten Mäntelein. Weiter lesen

    Am 01 november 2013 von   Doceva
    ESSEN & TRINKEN
  • …zur Fastnachtszeit

    Und beut der Winter auch manche Leiden, So will er doch nicht traurig scheiden: Er bringt uns erst noch die Fastnachtszeit Mit aller ihrer Lustigkeit. Weiter lesen

    Am 16 februar 2012 von   Playitagainsam
    GEDICHTE
  • [Adventskalender] 14. Dezember

    Von allen den Bäumen jung und alt,Von allen den Bäumen groß und klein,Von allen in unserm ganzen Wald,Was mag doch der allerschönste sein?Der schönste von... Weiter lesen

    Am 14 dezember 2011 von   Jennifer0509
    GEDICHTE, LITERATUR