Die Wunschfrei-Frisur!

Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur! Die Wunschfrei-Frisur!
Meine Lieben, was für mich jeden Morgen selbstverständlich ist lässt euch anscheinend verzweifelt.
So viele Mails mit dem Wunsch nach einem Haar-Tutorial haben mich dazu veranlasst euch diese kleine Anleitung zu knipsen. Viel Spaß bei der einfachsten Frisur der Welt.

  1. Zur optimalen Vorbereitung benutze ich das Pure Abundance volumizing Shampoo
    und denDry Remendy Conditioner von Aveda.
  2. Dann sprühe ich etwas von der Volumizing Tonic  ins Handtuchtrockene Haar
    und föhne es kopfüber trocken.
  3. Anschließend drehe ich die Haare auf ca. 10 Papilotten (von Rossmann)
    und föhne das ganze noch einmal kurz an
  4. In der "Einwirkzeit" schminke ich mich (wer etwas dickeres Haar hat kann auch noch frühstücken,
    sich anziehen, telefonieren, etc. um die Lockenintensität noch zu verstärken)
  5. Nach ca. 15 Minuten löse ich die Wickler wieder vorsichtig und gebe etwas Haarspray rein
  6. Wer will kann sie nun so lassen oooooder ...
  7. ... dreht sie ganz leicht zu beiden Seiten weg und steckt sie mit jeweils einem Bobby Pin fest
  8. Zum Schluss einfach einschlagen und mit einem Kamm oder einer Klemme feststecken
  9. Et voilá, wunschfrei!

Shirt mit Schleife von Marc CainArmband von Bex Rox London

wallpaper-1019588
[MINI-REZENSION] "Layers"
wallpaper-1019588
Schöne Haut in den Wechseljahren – die 10 besten Tipps
wallpaper-1019588
Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrages nicht durch Verlängerungsklausel möglich
wallpaper-1019588
High Country Neuseeland
wallpaper-1019588
Bumm! Quinoa-Burger schlägt Veggie-Burger!
wallpaper-1019588
Karnevalswagen mit Looping-Achterbahn
wallpaper-1019588
[Rezension] Das magische Portal – Aileen P. Roberts
wallpaper-1019588
Mein Erfahrungsbericht: Die Mutter-Kind-Kur, Teil 3