Ressort Internet

Call a Pizza Shitstorm – Social Media Krisenmanagement

Von Socialmedia @famefact

Ich will es einfach halten. Pizza ist ein italienisches Essen. In Leipzig in einer Filiale des Franchiseunternehmens Call a Pizza aus Berlin gab es am 21.4.2013 einen Zwischenfall. Der Auslöser für einen Shitstorm ist ein virales Posting in Facebook:

Auslöser des Facebook Shitstorms

Fazit: Es wird einem Franchiseunternehmen – der Zentrale bzw. dem Franchisegeber – Rassismus innerhalb einer Filiale in Leipzig vorgeworfen.

Da Call a Pizza über eine “Brand”-Page verfügt äußern sich dort aktuell eine Menge Menschen zu dem Thema.
Es ist schon etwas Zeit vergangen und so gibt es eine Reaktion von Call a Pizza.
Die Antwort sieht wie folgt aus:

Call a Pizza Krisenmanagement

Ich glaube fest daran, dass jedem Social Media affinen Menschen in die Augen springt, dass hier niemand auf diese Situation vorbereitet
ist. Von außen lässt sich immer gut sagen, dass man das so oder so besser machen könnte. Aber das ist wirklich “aus der Hüfte geschossen”.

Die Reaktionen auf den Post von der “Call a Pizza Zentrale Berlin” wird auch genauso emotional aufgefasst wie diese geschrieben wurde. Mit anderen Worten man gießt eher Öl ins Feuer, da man auf den Rechtfertigungsmodus schaltet und unpersönlich bleibt.

Die Mitarbeiter / Franchisenehmer Policy fehlt

Scheinbar melden sich auch eigene Mitarbeiter, um als Testimonials zu wirken. Was im Prinzip keine schlechte Idee ist, wenn es nur nicht z.T. untergehen würde und z.T. deplatziert wirkt. Es zeigt nebenbei, dass es auch keine Regelungen für Franchisenehmer gibt – Eine Policy für Social Media = Fehlanzeige. Aber von der Wirkung finde ich diesen Beispiel-Post eines Franchisenehmers allerdings fast besser als das “offizielle Statement”:

franchiser call a pizza

Warum? Wenn jemand persönlich aus seiner Sicht mit einem eindeutigen Migrationshintergrund schildert ist das als Testimonial glaubwürdiger. Allerdings schreiben für mein Gefühl zu viele Franchisenehmer, oder diese sind per Zufall stark durch Facebook vernetzt.

Ein Shitstorm, der hätte einfach verhindert werden können

Für diesen Shitstorm bzw. die Krise ist Call a Pizza aber in keiner Weise gewappnet. Dies gilt für viele Unternehmen und besonders für Franchiseunternehmen gestaltet sich dies als besonders herausfordernd, da es im Prinzip Filialseiten geben müsste. Die Verwaltung aber nicht übernommen werden möchte und die Schulung bzw. Prozessdefinition scheinbar auch für eine Brand-Page gespart wird.

Manchmal sollte man sich Hilfe von außen holen. Liebes Call – a – Pizza jetzt wäre eine solche Situation gewesen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

  • Das Internet und Facebook

    Facebook: geliebt oder gehasst! Ob man Facebook nun liebt oder hasst, irgendwann muss jeder sich überlegen, ob man dem Verein beitritt. Weiter lesen

    Am 20 Juni 2015 von   Sidetracks
    MEDIEN
  • Nova Rock 2015: Auftakt mit Josh Homme, Beatsteaks und Co.

    Nach Rock in Vienna ist nun die große Festival-Schwester am Start. Das Nova Rock hat zum elften Mal seine Pforten in die Welt des Rocks geöffnet. Nach 10... Weiter lesen

    Am 13 Juni 2015 von   Pressplay Magazin
    MEDIEN, MUSIK
  • Hashtags: Einführung und Praktiken

    Ich habe diese Woche an der Universität Paderborn im Rahmen des Seminar „Popkulturelle Praktiken des Internets“ einen kleine Präsentation zu Hashtags gesprochen. Weiter lesen

    Am 12 Juni 2015 von   Luca
    MEDIEN
  • goFileMaker News App für iPhone und iPad verfügbar.

    Für alle, die auch auf dem iPhone und iPad über alle Neuigkeiten rund um FileMaker informiert bleiben möchten, haben wir heute eine entsprechende App im iTunes... Weiter lesen

    Am 12 Juni 2015 von   Gofilemaker
    INFOTECH, INTERNET
  • Facebook Beacons Technologie im Test

    Veränderungen beim Einkauf in lokalen Geschäften Was haben das Lieblingsrestaurant, der Friseur an der Ecke und das nächstgelegene Einkaufszentrum gemeinsam?... Weiter lesen

    Am 11 Juni 2015 von   Socialmedia
    INTERNET, MEDIEN, SOZIALE NETZWERKE
  • Das Erklärvideo vorgestellt!

    Spannende Erklärvideos für Unternehmen Erklärvideos sind kurze Videos, die einen Sachverhalt, eine Dienstleistung oder ein Produkt schnell und einfach... Weiter lesen

    Am 09 Juni 2015 von   Carstenrusch
    INFOTECH, MEDIEN
  • FFS – FFS

    Alex Krapanos, der mittlerweile auch schon 43-jährige Sänger und Frontmann der schottischen Postpunk-Indierockband Franz Ferdinand, hat sich in Uruguay einen... Weiter lesen

    Am 08 Juni 2015 von   Pressplay Magazin
    FILM, GAMES, MEDIEN, MUSIK

KOMMENTARE ( 1 )

Von  Agrolith
Veröffentlicht am Freitag, 19. Juli um 16:34
Beitrag melden

krasssss :D Sachen gibts!

Kommentar schreiben