Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2017


Auch wenn der Februar ziemlich kurz war, ein paar Produkte habe ich dann doch aufgebraucht. Zeit für eine Kurzreview.
Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2017
Seit ewigen Zeiten habe ich endlich mal wieder ein dekoratives Produkt aufgebraucht und zwar den Kompaktpuder von Alverde in der 50 "Terra". Eigentlich zu dunkel für mich, habe ich ihn wohl auch mal als Bronzer gekauft. Witzigerweise - und nach Jahren der vornehmen Leichenblässe - bräune ich seit ich reizfrei pflege und regelmäßig Sonnenschutz auftrage, tatsächlich wieder. Ich habe mich als Kind mal sehr böse im Gesicht verbrannt und kann von Glück reden, dass ich keine Narben zurück behalten habe. Seit dem Teenager-Alter bin ich im Gesicht sehr sonnenempfindlich; der ganzjährige Sonnenschutz hat für mich also nur Vorteile. Auch wenn ich noch immer die pralle Sonne meide, ließ sich das im Florida-Urlaub im vergangenen Jahr nicht immer umsetzen. Danach hat er farblich auch gut gepasst. In letzter Zeit war er mir dann doch zu dunkel, in Kombi mit Sonnenschutz ging es aber. Er ist Natrue zertifiziert, enthält einige Öle und ist vegan. Zudem unparfümiert (enthält jedoch Hamamelis Extrakt), was bei Drogerieprodukten immer seltener wird, so mein Eindruck. Wer nicht so wahnsinnig viel Geld ausgeben will, kann hier nichts falsch machen.Nachkauf? Nicht ausgeschlossen

Ich versuche verstärkt Proben aufzubrauchen, vor allem wenn ich unterwegs bin. So auch die Moisturizing Body Cream Sedna von Agronauti. Die ihrem Namen alle Ehre macht: sie ist eher cremig als lotionartig, lässt sich dennoch gut verteilen und zieht erstaunlicherweise auch sehr gut ein. Ganz ohne Streifen und übermäßigen Glänzen. Eher mattierend.^^ Und auch trotz deklarationspflichtiger Duftstoffe, riecht sie nicht übermäßig, sondern eher nach Creme mit einem ganz leicht zitrischen Hauch.Nachkauf? Überraschenderweise ja. Aktuell habe ich aber noch einige Bodylotionen, deshalb erst mal vertagt.
Das kleine Fläschchen enthielt das Serum von QMilk*. Ich habe es letztes Jahr auf der Vivaness geschenkt bekommen und auch hierbei handelt es sich einen Überraschungskandidaten. Obwohl es ätherische Öle enthält, hat meine Haut es gut vertragen. Leider konnte ich auf der Homepage nicht ausfindig machen, welche genau. Das Hautgefühl fand ich sehr angenehm und überraschend silikonig für ein Naturprodukt. Das macht es gerade für Umsteiger zu einem tollen Produkt...und für alle, die Silikonöl in ihrer Pflege vermissen. Und ich muss mich unbedingt noch mal genauer mit der Wirkung von Aminosäuren auf die Haut beschäftigen.^^Nachkauf? Vom Hautgefühl her, ja. Vorher würde ich mich aber noch mal genauer zur Wirkung und zu den ätherischen Ölen schlauer machen, da es nicht ganz so günstig ist.

Das Balea Beauty Effect Eye & Lip Serum war bereits mein 3. oder 4. Nachkauf. Da ich nur eine kleine Menge benötige, hält es ewig. Es enthält u.a. Glycerin, Panthenol und Euphrasia. Und natürlich Hyaluronsäure, wobei ich allerdings keine Aussage darüber treffen kann, ob niedrig- oder hochmolekular. Ist mir bei dem Preis aber ehrlich gesagt auch egal. Mir geht es hier vor allem um den Feuchtigkeitskick und die leichte Kühlung, die ich am morgen einfach mag. Und damit ich nicht aussehe wie ein chinesischer Faltenhund ;P. Sie ist parfümiert, aber mild und meine ansonsten recht sensible Augenpartie verträgt es sehr gut. Nachkauf? Definitiv...diesmal habe ich mich allerdings für eine andere Variante entschieden.

Das Jojoba-Öl von Mahlenbrey habe ich bei einer Verlosung gewonnen. Geliebäugelt habe ich schon länger mit den Ölen der Marke. Ich mag das Design wahnsinnig gern: hier sind Ästhetik und Funktionalität perfekt aufeinander abgestimmt. Das Aluminiumfläschchen ist lichtundurchlässig, der Spender sehr praktisch. Und das Leeren hat erstaunlich gut geklappt. Ich hab's für den Körper verwendet, aber Jojobaöl, das streng genommen ein Wachs ist, lässt sich wirklich als Allrounder einsetzen. Abgesehen von den bedufteten Ölmischungen, sind die Öle ansonsten naturrein und entstammen kbA.Nachkauf? Definitiv, dann aber wohl eher eine etwas exotischere Variante.

Die Handcreme von EcoCosmetics* war Teil des Goodie Bags des Blogger-Events bei Pure Schönheit.  Sie ist vegan und hat sogar einen recht hohen kbA-Anteil (99,8% der pflanzlichen Inhaltsstoffe und 20,50% insgesamt). Und ich mochte sie. Ich benutze Handcreme vorwiegend abends im Bett und habe dann gern eine reichhaltige Variante, da hätte sie noch etwas mehr bieten können. Aber meckern konnte ich nicht und gut eingezogen ist sie auch.Nachkauft? Ja, aber auch hier muss ich erst meine Vorräte abbauen.

Und noch mal EcoCosmetics, Pure Schönheit und Goodie Bag. Diesmal das Repair Shampoo*. Auch dieses ist vegan und ich mochte es richtig gern. Unlängst hätte ich ihm eine eigene Review gewidmet, habe aber immer mehr den Eindruck, dass einzelne Produkt-Reviews keinen großen Anklang finden. Die Inhaltsstoffe hauen mich gar nicht mal so vom Hocker: Alkohol (allerdings mittig in der INCI-Deklaration) und deklarationspflichtige Duftstoffe und natürlich einige Tenside. Aber milde und meine Kopfhaut, die ja sehr empfindlich ist, hat nicht gezickt. Und auch hier wieder ein schönes Produkt für NK-Anfänger, denn das Shampoo schäumt recht gut. Auf das Repair kann man getrost verzichten; schließlich geht es hier um Shampoo, das man auswäscht. Pflege erwarte ich da nicht, aber eine gute Reinigungsleistung - und die ist gegeben.Nachkauf? Ja, aber aktuell teste ich anderweitig weiter...

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2017
Nachgekauft habe ich den Balea Beauty Effect Hyaluron Booster. Bei gleichem Preis (3,95€) enthält er 5 ml weniger, dafür fehlt aber auch Parfum. Und Panthenol und Euphrasia. Dafür sind die Inhaltsstoffe deutlich übersichtlicher und nicht so Füllstoff-lastig. Mal schauen, ob ich einen Unterschied bemerke.In Sachen Shampoo habe ich mich am Low Budget-Artikel von Die Schwarze Schönheit gehalten und das Sante Extra Sensitiv gekauft. Mit dem Sodium Coco Sulfate bin ich noch nicht ganz so zufrieden, dafür enthält es keine deklarationspflichtigen Duftstoffe - irgendwas ist ja immer ;)Den Benecos Compact Powder habe ich schon mal aufgebraucht und mochte ihn sehr gern. Auf der BioNord habe ich die Farbe extra noch abgeglichen. Aktuell ist sie dann aber doch noch einen Tick zu dunkel. Ich setze jetzt auf den Frühling und die ersten Sonnenstrahlen.
Kennt Ihr eins oder mehrere Produkte?

wallpaper-1019588
Checkliste Urlaub – 9 Tipps für die perfekte Reisevorbereitung
wallpaper-1019588
Schmuggel-ein-paar-Zucchini-auf-die-Terrasse-Deiner-Nachbarn-Nacht – die amerikanische National Sneak Some Zucchini Onto Your Neighbor’s Porch Night
wallpaper-1019588
Mariendistel – Heilpflanze für die Leber
wallpaper-1019588
Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day
wallpaper-1019588
Graz: Eine Nacht in den Amedia Luxury Suites
wallpaper-1019588
„Das Ziel ist, sensibler zu werden und nicht stumpfer zu werden“ – Daniel Richter und Yung Hurn gemeinsam im Atelier
wallpaper-1019588
Trump geht die Puste aus: Talfahrt beim „Dow“, Sturz in „Polls“
wallpaper-1019588
Etwas-am-Stiel-Tag in den USA – der amerikanische National Something on a Stick Day