Zwiebel-Tarte Tatin

Projekt

Bereits beim letzten Rezept des Kapitels "Aus dem Vorratsschrank" habe ich euch ja erzählt, dass ich Blätterteig nicht mag. Da ich mir aber nicht sicher war, ob man ihn bei einer Tarte Tatin erfolgreich ersetzen kann, habe ich ihn also doch verwendet. Ich habe zwar probiert (die Zwiebeln sind super), aber mich trotzdem nicht mit ihm anfreunden können. Meine Mitesser waren aber vollauf begeistert. Und das freut mich dann umso mehr.
Zwiebel-Tarte Tatin
Zutaten für 2-3 Personen1 Rolle Blätterteig3-4 mittel-große ZwiebelnOlivenölSalz, Pfeffer(1El Balsamicoessig - welchen ich allerdings vergessen habe)ZubereitungDie Zwiebeln in Spalten schneiden. In einer ofenfesten Pfanne (jaa, ich habe endlich eine) etwas Olivenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen, die Zwiebeln zufügen, salzen und pfeffern. Einen Deckel auflegen und unter gelegentlichem rühren 15-20 Minuten garen, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Wer geduldig genug ist, kann die Zwiebeln auch hübsch anordnen, das habe ich mir aber gespartl. Den Blätterteig rundlich zuschneiden und auf die Zwiebeln legen. Die Ränder etwas ins Innere der Pfanne drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen, bis der Teig aufgegangen und goldbraun ist. Auf einen Teller stürzen und servieren.
Zwiebel-Tarte Tatin

wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder
wallpaper-1019588
Welche Universitäten gibt es und warum sollte man genau eine dieser Universitäten wählen?
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [11]
wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht