Zwetschkenpudding

Mein Schatz hat mir aus Kärnten wiedermal Zwetschken mitgebracht. Da einige davon schon dringend weg mussten, habe ich lange überlegt, was ich denn damit außer Kuchen oder dergleichen machen könnte. (Denn davon hat mein Schatz nach jedem Besuch in Kärnten mehr als genug.) Eine Internetrecherche brachte mich schlussendlich auf die Idee doch einfach Pudding mit den Zwetschken zu machen. Da kommt die leichte Säure dieses Obstes wunderbar durch. Wer es lieber süßer mag, gibt einfach mehr Zucker rein.
Zwetschkenpudding

Zutaten


  • 1/2 kg Zwetschken / Zwetschgen
  • 40 g Birkenzucker (oder anderer)
  • 250 ml Mandelmilch
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Zimt
  • 35 g Maisstärke
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Zwetschkenpudding

Zubereitung


Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. Mit dem Zucker, dem Kardamom, dem Zimt und dem Großteil der Mandelmilch (etwa 6 EL davon zur Seite stellen) aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Anschließend alles fein pürieren.
Die Maisstärke mit den 6 EL Mandelmilch gut verrühren. Zwetschken wieder zum Köcheln bringen und die Stärkemischung einrühren. Unter ständigem Rühren 1-2 Minuten einköcheln und dann erst die Vanille zugeben. Anschließend sofort in Gläser abfüllen. Was nicht sofort gegessen wird, in Einmachgläser abfüllen, verschließen und kurz am Kopf stellen. Dann wieder richtig drehen - so hält sich der Pudding im Kühlschrank einige Zeit.
ZwetschkenpuddingZwetschkenpudding

wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
ISOs verifizieren
wallpaper-1019588
"Girl" [B, NL 2018]
wallpaper-1019588
Review: Die Braut des Magiers – Merkmal | Guidebook
wallpaper-1019588
Verlosung: Eintrittskarten für die KREATIV Messe in Stuttgart
wallpaper-1019588
Trailer: Samurai Spirits