ZVNDER – vegane Designprodukte aus Zunderschwamm

Zunderschwamm ist ein fast unbekanntes Naturmaterial, ein Baumpilz, der unglaublich vielseitig ist. Aus seinen Fasern lässt sich ein samtartiges Material fertigen, das Leder ähnelt. Das Label ZVNDER stellt vegane Designprodukte aus dem Naturmaterial her, das schon Ötzi, der „Mann aus dem Eis“, zu schätzen wusste.

Zunderschwamm – ein vergessenes Multitalent

Der Zunderschwamm wächst an geschwächten Laubbäumen, wo er die Holzbestandteile abbaut. Er ist also quasi ein Parasit und Zersetzer, den man früher zum Feuermachen verwendete – daher auch der Name „Zunder“. Als man den Steinzeitmenschen Ötzi 1991 fand, trug er mit Schwefelkies vermischte Zunderfasern bei sich. Diese konnte er mit einem Feuerstein leicht entzünden.

Im 18. Jahrhundert gab es eine ganze Zunderschwammindustrie in Deutschland. Gängige Produkte aus Zunderschwamm waren damals antimikrobielle Wundauflagen und sogar Textilien. Denn unter der Schale des Pilzes verstecken sich weiche, samtartige Fasern, die sich zu einem veganen Material verarbeiten lassen. Als Parasit und Schädling ist der Zunderschwamm also zu Unrecht verschrien.

Vegane Designprodukte von ZVUNDER

Hierzulande geriet der Pilz mit Beginn der Industrialisierung in Vergessenheit, es gibt nur noch wenige Aufzeichnungen über ihn. Die Textil- und Flächendesignerin Nina Fabert schrieb 2016 ihre Masterarbeit über den Zunderschwamm.  In einem ausführlichen Interview hat sie uns damals von ihrer Liebe zu dem ungewöhnlichen veganen Material erzählt.

Aus ihrer Arbeit ging ZVNDER hervor, ein kleines Label aus Berlin, das einzigartige vegane Designprodukte aus dem Pilz zaubert. Dafür verwendet ZVNDER die sogenannte Trama-Schicht unter der Schale, die aus dichten kurzen Fasern besteht. Durch Wirken und Dehnen der Schicht vergrößert sich die Oberfläche, das Pilzmaterial* entsteht. ZVNDER stellt daraus Brieftaschen, Umhängebeutel und Kappen mit sehr weicher Haptik und marmorierter, samtiger Oberfläche her. Auch hat die Designerin das Sneakerlabel Nat-2 dabei unterstützt, eine vegane Schuhkollektion aus dem Pilzmaterial* her zu stellen.

ZVNDER - Cap aus PilzVegane Designprodukte aus Zunderschwamm-Pilz: Sneaker von Nat-2

Cap von ZVNDER, Schuh von Nat-2

Jedes Stück ist ein Unikat. Je nach Produktanforderung kombiniert ZVNDER das Material mit Biotextilien oder beschichtet es, um es vor Nässe zu schützen und widerstandsfähiger zu machen. Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Produkte seien aus Leder, doch glücklicherweise sind sie komplett ohne Tierleid hergestellt.

ZVNDER bezieht seinen Rohstoff aus Rumänien, wo man ihn kontrolliert erntet und verarbeitet. Der Pilz wächst über mehrere Jahre und kann im Durchmesser sogar bis zu 30 cm erreichen. Der gesamte Herstellungsprozess ist frei von Chemikalien. Die anfallenden Reststoffe lassen sich anschließend als Räucherware in der Bienenzucht nutzen.

* Der Verband der Deutschen Lederindustrie e.V. (VDL) möchte, dass die Begriffe „Zunderschwamm-Leder“ oder „Pilzleder“ nicht mehr verwendet werden dürfen. Als „Leder“ darf demnach nur ein Material bezeichnet werden, „das aus der ungespaltenen oder gespaltenen tierischen Haut bzw. dem Fell durch Gerben unter Erhaltung der gewachsenen Fasern in ihrer natürlichen Verflechtung hergestellt ist.“


wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Weihnachtsblasen der Stadtkapelle Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Der Spickzettel im dritten Versuch des zweiten juristischen Staatsexamens
wallpaper-1019588
070 Shake: Endlich mal allein
wallpaper-1019588
Grandaddy: Endlich wieder gemeinsam
wallpaper-1019588
Review: Detektei Layton – Katrielles rätselhafte Fälle Vol. 1 [Blu-ray]
wallpaper-1019588
NEWS: Faber veröffentlicht weitere Tourdaten für 2020