Zum Nachdenken: Ami – go home

“Ami – go home” ist eine immer beliebter werdende Parole gegen die zerfallende Weltmacht der USA. Doch hilft es uns wirklich, wenn die USA als Weltmacht beseitigt sind?

Alte Parole

Erst einmal zur Parole. Die Parole ist eigentlich gar nicht neu: “Ami – go home.” oder “Yankee go home.” Ab 1950 wurde diese als Slogan von kommunistischen Parteien in Europa genutzt, um gegen die Präsenz von US-Soldaten zu protestieren (laut Wikipedia). Trotz, dass sie so alt ist, gewinnt die alte Parole wieder mehr an Zustimmung im europäischen Raum.

Schlechtes Image

Verwunderlich ist es nicht, den die USA haben sich in der Vergangenheit nicht beliebt gemacht. Der Golfkrieg, Irakkrieg, “humanitäre” Interventionen usw.

Das Image der USA und ihren Mitstreitern wurde dadurch ständig schlechter. Deshalb gibt es eine wachsende Anzahl an Leuten, die glauben: Ohne die USA als Weltmacht gäbe es weniger Probleme auf der Welt.

Besser ohne die USA?

Die USA sind in einigen dunklen Aktivitäten verstrickt, weswegen auch schnell von Verschwörungstheoretikern die USA reingezogen werden, wenn in einem USA kritischen oder feindlichen Land eine Protestbewegung erfolgt. In dunkle Aktivitäten können aber ebenso andere Länder verstrickt sein, ohne dass man es weiß. Was alles in der Weltpolitik gespielt wird, ist nicht immer klar zu sehen. Da dort viele Lügen und Betrügereien herrschen. Nur wird die Welt wirklich besser, wenn die USA keine Weltmacht mehr wären? Die hinterhältigen, verlogenen, machtgierigen Politiker gibt es zu jeder Zeit und überall!

Es wäre zu einfach, wenn allein durch die Befreiung aus den USA als Weltmacht, alles besser werden würde. Hunger, Kriege, Ausbeutung, Spionage von feindlichen oder verbündeten Staaten, totalitäre Systeme usw. wird es weiterhin genügend geben. Deswegen ist es töricht, sich auf ein Feindbild zu fokussieren. Damit die USA weniger Einfluss auf die deutschen Daten und Überwachungssysteme haben sollten, ist nachvollziehbar.

Man sollte kritisch gegenüber beiden Seiten sein. Sich einer anzuschließen kann zur Verblendung führen – zum Nutzen von Anführern. Auf Anführer sind die Massen in der Vergangenheit und Gegenwart so oft hereingefallen. Aus dem Grund bin kritisch gegenüber allen Ideologien, Dogmen oder sonstigen Weltanschauungen und ihren Lösungen.


wallpaper-1019588
#1340 [Review] Manga ~ Sword Art Online: Mother’s Rosario
wallpaper-1019588
Trainingslager im Triathlon – bringts das überhaupt? – MTP Folge #086
wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Das weite Universum von Elden Ring: Vom Blockbuster-Spiel zum Tabletop-RPG und darüber hinaus