Zucchini-Curry-Suppe

comp_CR_IMG_9805_Zucchini_Curry_Suppe

Erst haben wir sehnsüchtig auf die erste Zucchini (oder auch „den ersten Zucchino“) in dieser Gartensaison gewartet – wie jedes Jahr:) – und jetzt haben wir so viele davon, dass man schon fast von einer Schwemme reden könnte. Aber, ehrlich, es gibt weitaus schlimmeres als von etwas zu viel zu haben…
Und Zucchini sind ja glücklicherweise sehr vielseitig.

Zutaten:

  • 600 g Zucchini (wir haben grüne verwendet)
  • 150 g Kartoffeln. mehlig kochend
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 50 g Wurzelgemüse
  • 850 ml Geflügelbrühe
  • 1/2 TL Currypulver; wir: Currymischung „Madras“
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini vierteln und in ca. 1 cm Stücke schneiden.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Kartoffel schälen und würfeln, ca. 1 x 1 cm.
Wurzelgemüse würfeln.

Butter im Topf erhitzen; die Zwiebeln und den Knoblauch bei milder Hitze andünsten; Zwiebeln sollen nicht braun werden, nur glasig.
Currypulver dazu geben und 1/2 mit braten.
Zucchini, Wurzelgemüse und Kartoffeln in den Topf geben; mit Salz, Pfeffer und etwas würzen.
Mit der Brühe ablöschen und 25 – 30 Min. köcheln lassen.

Mit dem „Zauberstab“ (Schneidestab) pürieren.

Abschmecken – fertig.

comp_CR_IMG_9804_Zucchini_Curry_Suppe



wallpaper-1019588
12-Tage-Diät
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Gute Stube – So war es bei Kele Okereke im Karlstorbahnhof in Heidelberg
wallpaper-1019588
Berghasen Trailrunning Wettkämpfe 2018
wallpaper-1019588
Freebook Steckbrief: Kurze Pumphose
wallpaper-1019588
Soccer Mommy: Ausstrahlung
wallpaper-1019588
Dauerthema in der Familie: Nein, nein, nein…. und nochmals nein!
wallpaper-1019588
Foto: Skittles frisch von der Giraffe