Zockerkrone geht an die UBS

Kann ein System richtig sein, in dem von einem einzelnen “Angestellten”, nicht vom Besitzer, oder von einem stinkreichen Erben, zwei Milliarden Euro verzockt werden?

Seit zwei Tagen geht es durch die Medien, der allgemein als “nett” eingeschätzte  Kweku Adoboli hat bei der schweizer UBS in London, zwei Milliarden in den Sand gesetzt.  Die UBS überrascht mit der Auskunft, das habe er eigentlich nicht gedurft.
Finde ich ja gut, wenn die Presseabteilung einer Grossbank Humoristen beschäftigt, aber sagt das im Grunde nicht mehr über unser Finanzsystem aus als tiefgründige Geldtheorien?


wallpaper-1019588
Das Stellenanzeiger ABC Teil I
wallpaper-1019588
Wlan überall
wallpaper-1019588
Heilige drei Könige im Mariazellerland 2018
wallpaper-1019588
Adventskalender 2017: Türchen Nummer 8
wallpaper-1019588
Der SAM, im Garten, Westernhut, eine Drohne und etwas Musik
wallpaper-1019588
Nephi-Handmade Hashtags
wallpaper-1019588
Un-vertraeglich.de – Der Pop Up Store vom 07.05 bis 12.05.18 in Berlin mit glutenfreien Produkten
wallpaper-1019588
Georg Viktor Emmanuel – live at the fireplace – Lightning Crashes (Acoustic Cover) [Video]