Zitronengrassüppchen mit einer "Über"Schuss Nolly Prat








Herrliches Süppchen zu einem perfekten Dinner. Etwas aufwendiger zu kochen, aber mit einer guten Vorbereitung schnell gemacht. Dazu gab es Cervice, leicht angebratenen Thun und eine selbstgemachte Teriyaki Sauce. Unbedingt probieren, es war köstlich























Zitronengrassüppchen /Cervice vom Skrei/Teriyaki


5 Stangen Zitronengras

2 Kaffirlimettenblätter

100 ml Noilly Prat (trockener, weißer Wermut)

5 EL Weißer Port

8 EL Trockener Weißwein

4 Schalotten

50 g hellgrüner Lauch

300 ml Geflügelfond

300 g Schlagsahne

1 EL Currypulver

4 EL Kokosraspel

1 Apfel (Granny-Smith)

100 g Ananasfleisch

60 g Banane

16 Garnelenschwänze

16 sehr dünne Scheiben eingelegten Ingwers

  

Zubereitung

  • Schritt 1

    Zitronengras sehr fein schneiden.
    Früchte und Petersilie würfeln und zusammen pürrieren.
    Zitronengras und Limettenblätter in Wermut, Weißwein und Port offen bei wenig Hitze auf die Hälfte einkochen. Fein gewürfelte Schalotten und Lauch und den Geflügelfond zugeben und ca 5 Min weiterköcheln.
    Schlagsahne, Currypulver, 1 Msp bis 0,5 TL Currypaste zufügen, ebenso die Kokosraspel. Weitere 10 Min köcheln.
    Das Früchtemus hinzufügen und weitere 5 Min köcheln.
    Das ganze durch ein feines Sieb passieren, in den Topf zurückgießen und erhitzen.
    XXXX
    Erdnußöl in einer Pfanne stark erhitzen. Die Garnelen kurz anbraten (12 bis 18 Sec), mit Salz und einer Prise Currypulver würzen. Garnelen und Ingwer zu Spießchen stecken, oder die Garnelen auf dem ausgebreiteten Ingwer anrichten, oder ...
    Die Suppe in Schüsselchen anrichten, ggf. gegarte Glasnudeln hinzufügen. Die Milch aufschäumen und jede Schüssel mit einem EL Milchschaum versehen.
    Die Garnelen-Ingwerkombination dazu anrichten.
    Bis XXXX kann das ganze Rezept vorbereitet werden. Dann muß lediglich die Suppe noch einmal erhitzt werden. Der Rest ist sehr schnell fertig.
    Im Original werden Spieße auf den Schüsselchen angerichtet. Ich habe die andere Variation gewählt, dann wurden bei Tisch Ingwer und Garnelen mit Stäbchen genommen und durch die Suppe gezogen.
    Die Sättigungsbeilage 'Reisnudeln' habe ich weggelassen. Hat m. E. nix gefehlt.
    Der Ingwer sollte nach meinem Geschmack nicht der kandierte sein, sondern der süß-sauer eingelegte in Scheiben, der auch z. B. zum Sushi angeboten wird.
    Die Mengenangaben entsprechen dem Originalrezept. Sie können aber, denke ich, je nach Geschmack in Grenzen variiert werden. Meins z. B. war ein klein wenig fruchtlastiger.

wallpaper-1019588
[Comic] The Death of Stalin
wallpaper-1019588
#1217 [Session-Life] Weekly Watched 2022 Juli
wallpaper-1019588
Koh Yao Yai und Koh Yao Noi – kleine erholsame Inseln zwischen Krabi und Phuket
wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2E kann bestellt werden