Zimt-Honig-Bratapfel mit Ricotta-Topping

Zimt-Honig-Bratapfel mit Ricotta-Topping

Aktuell versuche ich gerade wenig bis gar kein Gluten zu mir zu nehmen. (Interessiert euch ein extra Post darüber eigentlich?) Das ist in der Weihnachtszeit natürlich erstmal ein bisschen frustrierend, wenn man überall Plätzchenrezepte sieht. Aber am Wochenende habe ich Abhilfe geschaffen, denn die Weihnachtszeit kann mehr als Weihnachtskekse und Stollen - Bratapfel zum Beispiel. Der geht auch viel schneller als ein paar Plätzchen, ist gesünder und an apple a day keeps ja bekanntermaßen den doctor away. Merkt man, dass ich mir meine Plätzchenabstinenz ein wenig schönrede?

Jedenfalls gab es am Sonntag bei uns leckere Bratäpfel mit Zimt und Honig und einem Topping aus Ricotta. Der Apfel war ein bisschen anders als der klassische Bratapfel mit der Marzipanfüllung, dafür aber auch deutlich kalorienärmer und auch nicht ganz so süß.

Zimt-Honig-Bratapfel mit Ricotta-Topping

Inspirieren lassen habe ich mich durch ein Rezept aus dem Buch „ Rezepte zum Glücklichsein: Glutenfrei kochen mit Eleanor*" von Eleanor Ozich - übrigens eine absolute Kaufempfehlung. Ich bin momentan sehr verliebt in dieses Kochbuch und es ist sicher auch etwas für alle, deren Körper Gluten ok findet.

Der Vorteil dieser Version des Bratapfels ist auf jeden Fall, dass man die Zutaten eigentlich fast immer im Kühl- und Vorratsschrank hat - und wenn ihr kein Ricotta habt, tun es auch Quark oder Joghurt als Topping.

Zimt-Honig-Bratapfel mit Ricotta-Topping

Zutaten (für 4 Portionen Bratapfel):

  1. Zuerst halbierst du die Äpfel und entfernst das Kerngehäuse mit einem Löffel. Die Apfelhälften kannst du dann in eine Auflaufform oder auf ein Blech setzen.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Den Honig mit dem Zimt, dem Wasser, der Vanille und der Prise Salz vermischen, sodass eine zimtige Sauce entsteht. Die Sauce kannst du nun über die Äpfel verteilen. Es ist nicht schlimm, wenn etwas davon daneben läuft.
  4. Die Orange auspressen und den Saft in die Auflaufform gießen, sodass die Äpfel darin schmoren können.
  5. Nun darf der Bratapfel für 20 Minuten in den Ofen bis er schön weich und leicht gebräunt ist.
  6. Zum Servieren je einen Bratapfel auf einen Teller geben, einen Esslöffel Ricotta hineingeben und mit der Sauce aus der Auflaufform beträufeln. Fertig!
Zimt-Honig-Bratapfel mit Ricotta-Topping

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diese Links ein Produkt kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft diesen Blog zu finanzieren. Danke!


wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Server Arbeit und ganz viel Chaos
wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema