Zensur: Simpsons ohne Action im Kraftwerk

Zensur: Simpsons ohne Action im KraftwerkHomer Simpson ist Sicherheitsinspektor in einem Atomkraftwerk – und dieser Aufgabe alles andere als gewachsen. Was Fans der TV-Serie „Die Simpsons“ schon längst wissen, ist dem Schweizer Fernsehen jetzt ein Dorn im Auge. Angesichts der schockierenden Zustände in Japan will das Schweizer Fernsehen vorerst keine Simpsons-Folgen mehr ausstrahlen, in denen es zu AKW-Pannen kommt.

-

„Es wird von Fall zu Fall entschieden. Zensur: Simpsons ohne Action im KraftwerkWenn jetzt zum Beispiel das Atomkraftwerk bei den Simpsons explodiert, dann wäre das unpassend.“ so ein Sprecher des Schweizer Fernsehen gegenüber „taz.de“. Homers Versagen als Sicherheitsinspektor, die ständigen Störungen im Sektor 7G und der schlampige Umgang mit Sicherheitsvorkehrungen sind also offenbar nichts, was sich Zuschauer als Kontrast zu der Japan-Berichterstattung ansehen sollten.

Wie lange die gelbe Gemeinschaft sich der strengen Prüfung der öffentlich-rechtlichen Fernseheinrichtung unterziehen muss, sei allerdings noch nicht klar. Sicher ist allerdings, dass es in Deutschland zu keiner Zensur der Simpsons kommen wird.

Zensur: Simpsons ohne Action im Kraftwerk

Wie sagt ihr zu der Zensur in der Schweiz? Ist das verhältnismäßig angebracht?


wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?